BenQ Blog

Warum Software für drahtlose Präsentationssysteme [NICHT] erforderlich sind

BenQ
2019/11/27

Heute befinden sich viele Unternehmen im Übergang von formellen Meetingräumen mit eigenen Steuerungspanels und veralteten AV-Umschaltern hin zu kreativen Umgebungen für die Zusammenarbeit, wie Huddle Rooms, in denen drahtlose Präsentationssysteme zum Einsatz kommen. Viele drahtlose Systeme können jedoch nicht ohne proprietäre Software verwendet werden, über die Notebooks und Tablets ihre Inhalte auf dem Bildschirm teilen können. Worauf also sollten IT-Leiter und Facility-Manager bei diesen neuen Systemen achten, und was sind die Alternativen zur Verwendung proprietärer Software, um ein Display zu teilen?

Software und ihre Folgen für die Sicherheit

Für Sicherheitsexperten und IT-Manager ist der Einsatz von Software immer risikobehaftet. Laut App-Entwickler NewGenSoftware sind eine Reihe von möglichen Risiken zu bedenken – aus der Nutzerperspektive sowie hinsichtlich der Sicherheit von Unternehmensdaten und Netzwerken. Mangelhaft programmierte Software können geklont werden, mit Viren infiziert werden oder Datendiebstahl ermöglichen. Software für drahtlose Präsentationen sind besonders wichtig, denn sie teilen sensiblen Content und werden von Mitarbeitern wie auch von Besuchern genutzt.

Bei der Zusammenarbeit in Unternehmen können diese Software besonders bedenklich für Besucher sein, die sie auf ihre Notebooks und ausführen müssen, um das System nutzen zu können. Zur möglichen Unterbrechung oder Verzögerung des Meetings kommt hinzu, dass viele Unternehmen und Organisationen die Notebooks ihrer Mitarbeiter streng reglementieren oder „sperren“, um sie vor Rogue-Software, Malware und anderen Sicherheitsrisiken zu schützen, wodurch Besucher das System unter Umständen nicht einsetzen können.

Alternatives System zur drahtlosen Präsentation ohne Software

Zwar ist das Sicherheitsrisiko bei Software, wie man sie im Apple App Store oder bei Google Play findet, geringer, die einfachste Lösung ist jedoch, gar keine App zu benötigen. Die drahtlose Präsentationsplattform BenQ InstaShow™ ist ein hochmodernes drahtloses Präsentationssystem, bei dem keine IT-Unterstützung erforderlich ist, um Software zu nutzen, zu laden oder um Anwender zu schulen. Es ist so einfach zu verwenden wie ein Kabe

Damit ein Mitarbeiter oder Besucher InstaShow™  von BenQ in einer sicheren Umgebung zur Zusammenarbeit einsetzen kann, muss er nur:

Den InstaShow™  Button per HDMI oder USB-C an sein Notebook oder anderes Gerät (wie Blu-Ray-Player oder Digitalkamera) anschließen

und den Button drücken, sobald er grün aufleuchtet, damit er mit der Präsentation beginnen kann.

InstaShow™  erzeugt ein verschlüsseltes privates Netzwerk, über das bis zu 32 Vortragende mit nur einem Knopfdruck einen Bildschirm teilen können. Da jeder Button die Übertragung verschlüsselt, kann von Hackern oder neugierigen Mitarbeitern nicht auf den Inhalt zugegriffen werden. Ken Bucker, Experte für Cybersicherheit in Washington D. C., testete InstaShow™  und kam zu dem Schluss, dass das ohne App konzipierte System „in Fragen der Sicherheit richtig liegt“.

Jedes InstaShow™ -Modell wird mit einem Receiver, der sich mit dem Projektor oder Display verbindet, zwei Buttons und einer attraktiven Button-Halterung (Cradle), die mit den iF und Good Design Awards für hervorragende Leistung bei industriellem Design ausgezeichnet wurde, geliefert. Es können zusätzliche Buttons hinzugefügt und HDMI- und UCB-C-Buttons im selben System verwendet werden.

Fazit

Für manche Arten von Geräten wie Tablets kann es passend sein, drahtlose Software als Verbindungsmöglichkeit zur Verfügung zu haben. Wenn sie jedoch eine Voraussetzung für die Verwendung darstellen, kann dies zu einer Zusatzbelastung für das IT-Team, das sie einrichten und aktualisieren muss, sowie zu unerwarteten Sicherheitsrisiken führen. Darüber hinaus begrenzen diese Software die Anzahl der Geräte, die mit einem drahtlosen Präsentationssystem verwendet werden können – wodurch man bei allen neuen Plattformen, die man gegebenenfalls braucht, wie beispielsweise Chromebook, gezwungenermaßen vom Hersteller abhängig ist.

InstaShow™  von BenQ keine eigene App benötigt, sodass hinsichtlich der Geräteauswahl Flexibilität besteht, ohne dabei Kompromisse in Sachen Bildqualität oder Sicherheit eingehen zu müssen. IT-Manager sind sicherlich dankbar für eine App weniger, um die sie sich kümmern müssen, und Besucher werden es zu schätzen wissen, wenn sie mit nur einem Button präsentieren können, anstatt mühevoll Software auf gesperrte Notebooks aufspielen zu müssen. Wenn Meetingräume also effizienter und besucherfreundlicher ausgestattet werden sollen, ist InstaShow™  für einfaches und sicheres drahtloses Präsentieren ohne App unbedingt in Betracht zu ziehen.

Weitere Blogartikel

TOP