BenQ Blog

Die Helligkeit eines Beamers ist wichtig!

Wir erläutern Ihnen die entscheidenden Faktoren für das optimale Heimkinoerlebnis.

BenQ
2019/04/18
Was Sie über den Projektionsabstand im Verhältnis zum Umgebungslicht wissen sollten

Die werkseitige Angabe von Helligkeitswerten in ANSI Lumen ist eine wichtige Referenz bei der Auswahl eines Beamers. Nur, wie verhält sich die Angabe der entsprechenden Helligkeit in der Realität und welcher Beamer ist der richtige für Ihre individuellen Bedürfnisse oder spezifischen Installationsvorgaben? Dieser Beitrag hilft Ihnen, die Zusammenhänge zwischen Helligkeit und Projektionsqualität zu verstehen.

Der recht komplexe Zusammenhang zwischen unterschiedlichen Lichtverhältnissen in der Umgebung und einer geeigneten Projektionshelligkeit lässt sich gut am Beispiel herkömmlicher Autoscheinwerfer erklären: Steht ein Auto in absoluter Dunkelheit und die Scheinwerfer werden angeschaltet, so sind die Lichtstärke und etwaige Reichweite sofort erkennbar. Anders verhält es sich bei kräftiger Sonneneinstrahlung, etwa zur Mittagszeit. Bei starkem Umgebungslicht ist die tatsächliche Helligkeit der Scheinwerfer nur noch schwer wahrzunehmen, selbst wenn man das Fernlicht mit der höchsten Lumen-Intensität einschaltet.

Die Helligkeit eines Beamers und die Lichtstärke der Umgebungsbeleuchtung stehen im gleichen Verhältnis zueinander. Sofern im direkten Umfeld des Beamers eine Umgebungsbeleuchtung unerlässlich ist, so wird ein Beamer mit einer hohen Lichtstärke und höherem Lumen-Wert sicher deutlich bessere Ergebnisse liefern.

Um Filme mit einem Beamer auf einer 100 bis 120 Zoll großen Leinwand ohne Umgebungslicht wirklich genießen zu können, ist eine Projektionshelligkeit von etwa 2.000 ANSI Lumen ideal. Kommt Umgebungslicht hinzu oder befinden sich helle Lichtquellen im Raum, so wird ein Beamer mit etwa 3.000 ANSI Lumen deutlich schärfere Projektionen liefern.

Entspricht ein hoher Lumen-Wert automatisch einer exzellenten Bildqualität? Nicht unbedingt.

Trotz dieser Erkenntnis stellt sich die Frage, ob ein Modell mit höherer Helligkeit auch für verschiedene Projektionsgrößen in unterschiedlicher Umgebungsbeleuchtung geeignet ist und gleichzeitig klare Bilder sowie eine exzellente Farbdarstellung bieten kann. Nun, nicht unbedingt – insbesondere für Heimkinosysteme empfehlen wir, einen Beamer mit der für Ihre Bedürfnisse optimalen Helligkeit zu wählen, um die klarsten Bilder mit einer optimalen Farb- und Kontrastwirkung genießen zu können.

Die lichtverarbeitenden Komponenten eines Beamers sind in erster Linie die Projektionslampe, welche die für eine hohe Helligkeit erforderliche Lichtstärke und - leistung bringt, und das Farbrad für die Feinsteuerung der Farbwiedergabe.

Theoretisch erzeugt eine Lampe mit höherer Lichtleistung auch ein helleres Bild, während die Reinheit der Wiedergabe von RGB-Farben exakt über das Farbrad gesteuert werden muss. Die Lichtdurchlässigkeit und damit die Helligkeit werden beeinträchtigt, wenn es darum geht, reine Farbanforderungen zu erfüllen. Anstatt bei der Auswahl des geeigneten Beamers also nur auf die ANSI Lumen zu achten, sollte die Projektionshelligkeit im individuell geeigneten Bereich einstellbar sein, um die Exaktheit der Farben jederzeit zu gewährleisten.

Detaillierte Informationen zur Farbleistug von Beamern finden Sie unter CinematicColor™ für Farben nach den Vorstellungen von Regisseuren.

Bestimmen Sie die ideale Helligkeit Ihres Beamers ganz nach Ihren Bedürfnissen.

Bei der Auswahl eines für den individuellen Einsatz optimal geeigneten Beamers spielen viele Faktoren eine Rolle. Kritischer Faktor ist und bleibt die Lichtstärke bzw. Helligkeit!

Tipps für die Wahl des richtigen Beamers

Nur mit einer hohen Lichtstärke bzw. einem hohen Lumen-Wert in Relation zu Projektionsabstand und Umgebungslicht ist ein Beamer in der Lage, dauerhaft klare und farbechte Bilder zu erzeugen. Besonders wichtig deshalb für Verbraucher, die sich für Heimkinosysteme entscheiden: Vor der Auswahl Ihres Beamers sollten Sie den Abstand zwischen Beamer und Bildschirm, die erwartete Bildgröße und die Intensität der Umgebungsbeleuchtung relativ exakt bestimmen. Denn nur auf diese Weise gewährleisten Sie mit dem Heimkinosystem das angenehmste Seherlebnis für Familie und Freunde.

  TK800M TH535 TW535
 
Empfohlener Einsatzort
TK800M
Wohnzimmer
TH535
Wohnzimmer, Büro
TW535
Wohnzimmer, Büro
 
Anwendungsempfehlung
TK800M
Bei Tageslicht oder abgedunkeltem Raum
TH535
Bei Tageslicht oder abgedunkeltem Raum

TW535
Bei Tageslicht oder abgedunkeltem Raum
 
Aufstellung
TK800M
Flexibel einsetzbar
TH535
Flexibel einsetzbar
TW535
Flexibel einsetzbar

 
Auflösung
TK800M
UHD (3840 x 2160)
TH535
Full HD (1920 x 1080)
TW535
WXGA (1280 x 800)
 
Lichtstärke (in ANSI Lumen)
TK800M
2000
TH535
3500
TW535
3600
 
Projektionsverhältnis
TK800M
1,47 - 1,76 (100" @ 3,25 m)
TH535
1,37 - 1,64 (100" @ 3,0 m)
TW535
1,55 - 1,70 (100" @ 3,4 m)
 
Football Mode
TK800M
Ja
TH535
-
TW535
-
 
3D ready
TK800M
Ja
TH535
Ja
TW535
Ja
 
HDR
TK800M
Ja (HDR 10 & HLG)
TH535
-
TW535
-
 
Anschlüsse
TK800M
2 x HDMI, 1x VGA, S-Video u.v.m.
TH535
2 x HDMI, 2x VGA, S-Video u.v.m.
TW535
2 x HDMI, 2x VGA, S-Video u.v.m.
 
Besonderheiten
TK800M
CinematicColor Rec.709 (erweiterter Farbraum), Football Mode
TH535
 
TW535
 
 
 
TK800M
TH535
TW535

4K Beamer Kaufberatung 2019

Beamer oder TV? Sie werden überrascht sein, wie Sie Ihre 4K-Inhalte bestmöglich genießen können.

TOP