BenQ Blog

Die Wahl des optimalen Heimkino-Beamers

Die Verwirklichung Ihrer Heimkino-Träume in drei einfachen Schritten

BenQ
Ultimativer Kinogenuss auf kleinstem Raum

Ein Heimkino-Beamer ist die ideale Wahl für Filmliebhaber. Die Wahl des perfekten Projektors für Film, Spiel und Familienspaß ist denkbar einfach. In nur drei Schritten findet sich der richtige Beamer für erstaunliche Bilderlebnisse und eine schöne Zeit im Kreise der Familie. Zunächst müssen Sie die Raumgröße für die Projektionsentfernung überprüfen, dann einen Beamer je nach Aufstellungsort wählen. Anschließend sollte man sich die Frage stellen, ob man ihn bei eingeschalteter oder ausgeschalteter Raumbeleuchtung nutzen möchte. Mit diesen drei Schritten finden Sie den perfekten Heimkino-Beamer.

Schritt eins: Auswahl eines Projektors je nach Raumgröße und Aufstellungsort.

Auf der Suche nach dem idealen Beamer für die eigenen Bedürfnisse gilt es zunächst, die Größe des Raumes zu ermitteln, in dem das Gerät verwendet werden soll. Die Position des Projektors und der maximale Abstand zur Leinwand sind ebenfalls wichtige Faktoren bei der Auswahl des Projektors. Für kleine bis mittlere Haushalte beträgt der Abstand vom Projektor zur Leinwand typischerweise 1,5 bis 2,5 Meter; Kurzdistanzprojektoren wie die der Small-Room-Reihe von BenQ erreichen selbst in kleinen, gemütlichen Räumen Bilddiagonalen von 100 Zoll. In größeren Räumen kann ein Standardprojektor ein 100-Zoll-Bild aus einer Entfernung von 2,5 bis 4 Metern erzeugen.

Schritt zwei: Einen Beamer je nach Aufstellungsort wählen – frontal oder seitlich.

Für ein komfortables Filmerlebnis sollte man sich neben der Raumgröße auch Gedanken zur Raumnutzung machen. Je nachdem, wie sich die Familienmitglieder im Raum bewegen, sollte überlegt werden, ob der Beamer eher links oder rechts von der Leinwand stehen soll, sodass Hindernisse im Projektionsweg vermieden werden und alle sich frei bewegen können. Unter diesen Umständen empfiehlt sich ein Projektor mit horizontaler Trapezkorrektur, der auch seitlich perfekt ausgerichtete Bilder projizieren kann. Wenn der Beamer einfach auf einem Tisch oder an der Decke gegenüber der Leinwand aufgestellt werden kann, ist ein Modell mit vertikaler Trapezkorrektur sinnvoll; das vereinfacht die Bildausrichtung für maximalen Filmgenuss im großen Stil, ohne dass dafür die Wohnungseinrichtung geändert werden muss.

Schritt drei: Einen Beamer wählen je nachdem, ob man ihn bei eingeschalteter oder ausgeschalteter Raumbeleuchtung nutzen will.

Man hört oft, dass das Licht ausgeschaltet sein müsse, um einen Film über einen Projektor genießen zu können. Moderne Projektoren schaffen wunderbare Heimkinoerlebnisse bei unterschiedlichsten Lichtverhältnissen und werden den Bedürfnissen jeder Familie gerecht. Entscheidend ist die Helligkeit des Projektors. Für Kinospaß bei wenig oder gar keinem Licht in der Umgebung genügt ein Modell mit 2.000-2.400 Lumen. Will man Filme im beleuchteten Raum genießen, ohne die Familienmitglieder in ihrer Bewegungsfreiheit einzuschränken, ist ein Heimkino-Modell mit über 3000 Lumen die beste Wahl.

Erstklassige audiovisuelle Erlebnisse mit BenQ-Heimkino-Projektoren

BenQ arbeitet fortwährend an der Entwicklung innovativer Heimkinoprojektoren mit fortschrittlichen Funktionen und hervorragender Bildqualität für ein Maximum an Filmvergnügen und Familienspaß in unterschiedlichen Umgebungen. Neulinge ebenso wie erfahrene Heimkino-Genießer können mit unseren Kauftipps den idealen Heimkino-Projektor für ein ganz neues Seherlebnis finden.

TOP