BenQ Blog

Monitore für Menschen mit Farbschwäche

BenQ entwickelt Business Monitore für Menschen mit Farbschwäche und bietet bereits mit dem BL2480T eine individuell anpassbare Lösung für die täglichen Herausforderungen vieler Bildschirmnutzer.

BenQ
Entdeckung der „Farbschwäche“


1789 hat der Engländer John Dalton als erster Mensch das Phänomen der unterschiedlichen menschlichen Wahrnehmung von Farben dokumentiert. Als Wissenschaftler und Teilzeitbotaniker beschäftigte er sich mit Pflanzen und Blüten und stellte bei seiner Arbeit fest, dass das was er sah, nicht dem entsprach, was andere sahen. Er litt unter einer Farbsehschwäche. Und tatsächlich nutzen Franzosen heute noch den Begriff „le Daltonisme“ für die Rot-Grün-Schwäche.*

Was ist eine „Farbschwäche“?

Umgangssprachlich sagt man auf Englisch „color blind“ und auf Deutsch „farbenblind“, wenn jemand Rot- und Grüntöne nicht unterscheiden kann. Viel weiter reichen unsere Erkenntnisse nicht, wenn wir selbst nicht davon betroffen sind oder jemanden mit dieser Herausforderung in unserem näheren Umfeld haben. Tatsächlich gibt es viele verschiedene Ausprägungen der „Farbsehschwäche“. Der Begriff umfasst alles, was die reduzierte oder mangelnde Fähigkeit beschreibt, bestimmte Farben oder Farbnuancen zu erkennen. Ein Blick auf Wikipedia verrät, dass die offiziellen Fachbegriffe Deuteranomalie bzw. Deuteranopie für eine Grünschwäche bzw. Grünblindheit, sowie Protanomalie und Protanopie für eine entsprechende Rotstörung sind. Und noch dazu, dass Menschen am häufigsten unter einer Rot-Grün-Schwäche leiden. Dies ist genetisch bedingt und betrifft ca. 9% der Männer und 0,8% der Frauen.

Color Weakness Mode beim Business Monitor BL2480T

Mit einer ausgefeilten Rot-Grün-Filter-Technologie (Color Weakness Mode) bietet BenQ Nutzern des BL2480T Monitors, eine individuell anpassbare Lösung für das Problem an. Der Clou bei dem Office Bildschirm ist, dass – im Gegensatz zu anderen im Markt erhältlichen Lösungen, die innerhalb des Modus nur zwischen Ein und Aus einstellbar sind – der rote und der grüne Filter jeweils auf einer Skala zwischen 1 und 20 justierbar sind.

X12000H
X12000H
X12000H
Weitere Modelle folgen…

Der BL2480T ist für den Einsatz im Büro entwickelt, aber es stehen bereits weitere Geräte von BenQ mit Color Weakness Mode in den Startlöchern. Damit spricht BenQ jede Menge Bildschirmnutzer an, die täglich auf der Arbeit oder in der Freizeit bei der Arbeit am Monitor mit dieser Herausforderung konfrontiert werden. Der eine beim Lesen von Grafiken, der andere beim Betrachten bzw. Beurteilung von Bildern, Fotos und Videos. Drei Anwenderberichte, die in Zusammenarbeit mit Lesern von PRAD erstellt wurden, erzählen im Detail, wie BenQ Abhilfe schafft.

* Quelle: Manchester Literary And Philoso Society. (1798). Memoirs of the Manchester Literary and Philosophical Society (Bd. 5).

BenQ BL2480T mit Color Weakness Mode

BL2480T

Der BL2480T von BenQ ist ein rahmenloses Full HD IPS-Display mit exzellenter Bildperformance. Sein ergonomisches Design kommt insbesondere Langzeitnutzern zugute, denen sowohl eine optimale Performance, als auch ein ästhetisches Arbeitsplatzdesign wichtig sind.

TOP