BenQ Blog

Gaming Beamer vs. Gaming TV: Diese Unterschiede solltest du kennen!

BenQ
2021/09/22

 

Gaming Beamer der neuen Generation bieten ein detailreiches, immersives Gaming-Erlebnis auf Bildflächen, die schon fast doppelt so groß sind, wie unsere modernen Fernseher. Dabei machen sie keine Abstriche beim Input Lag und bieten gleichzeitig 120 Hz, 4K und mehr.

 

Wir zeigen dir die Unterschiede zwischen Gaming Beamer und TV die du kennen solltest

Projektor vs. TV für Gaming

Wer auf der Konsole zockt, nutzt meistens einen klassischen Fernseher als Wiedergabegerät. Hintergrund ist, dass diese meist größer als Monitore sind und man bequem von der Couch oder einem Gaming Sear aus spielen kann. Aber auch die Größe der erschwinglichen TVs ist sehr begrenzt, dabei wünschen sich bereits viele Gamer einen richtig großen Screen. Doch 120 Zoll kannst du nur mit einem Beamer erreichen. Wichtig dabei ist jedoch, dass du nicht irgendeinen Projektor zum Zocken nimmst, sondern einen, der geeignet für das Gaming ist. Dank neuester Technologie sind diese in den Kategorien Auflösung, Input Lag, Bildwiederholrate, HDR und Farbtiefe heutzutage oftmals schon auf Augenhöhe mit TV-Geräten, während sie bei wichtigen Bildqualitätsmerkmalen wie dem Kontrast einen Vorsprung haben.

Kostenfaktor

Betrachtet man die Kosten, so gibt es keinen Wettbewerb. Wenn du die größtmögliche Bildfläche willst, dann geht das nur mit Projektoren. Aktuell liegen die größten Ferneher bei durchschnittlich 75‘‘. Bis zu dieser Größe sind sie noch erschwinglich für viele. Alles darüber hinaus ist sehr kostspielig. Dennoch musst du heute nicht mehr auf das XXL-Format verzichten. Du kannst dir einen Gaming Beamer kaufen, damit bis zu 180‘‘-Bildfläche erreichen und deutlich Geld sparen.

Input Lag, Refresh Rate und Formfaktor

Günstige Fernseher sind berüchtigt für schlechte Input Lags im Bereich von 30ms oder mehr, was das Spielen definitiv beeinträchtigt. Da musst du dir schon einen TV mit dedizierten Gaming-Modi und geringer Latenz anschaffen. Warum dann nicht gleich einen modernen Gaming Beamer fürs Zocken in XXL?

Zur Veranschaulichung: Der BenQ X1300i bietet 1080p 120Hz mit einem Input Lag von etwa 8ms. Der BenQ TK700STi bietet echte 4K 60Hz bei 16ms. Das sind sehr beeindruckende Werte, die ein flüssiges und reaktionsschnelles Spielen auf im Großformat ermöglichen, im Gegensatz zu den begrenzten und starren Formfaktoren von Fernsehern. Der durchschnittliche Gaming Fernseher wiegt etwa 20kg. Der BenQ TK700STi z. B. wiegt nur 2,5kg. Das ist ein zusätzlicher Vorteil. Projektoren der neuen Generation sind viel kompakter und leichter als Großbildfernseher, deren Bildschirme im Vergleich zu Projektoren nicht so groß sind. Und du kannst sie bequem auch mal mitnehmen zum spontanen Rudelgucken mit Freunden oder einer Gaming-Session unter Freunden.

In jedem Fall kannst du mit einem guten Gaming Projektor deine Lieblingsspiele im Großformat genießen, unabhängig vom Genre, sei es ein Ego-Shooter oder ein storylastiges Action-RPG oder dem Ort, an dem du schaust. 

 

 

TK700STi


 

X1300i

 
Kontrastverhältnis
10.000:1


 

X1300i

500.000:1 (Dynamisches Schwarz)
 
Auflösung
4K UHD (3840x2160)


 

X1300i

1080p (1920x1080)
 
Refresh Rate
60Hz


 

X1300i

120Hz
 
Input Lag
16ms


 

X1300i

8ms
 
HDR
Ja (HDR10, HLG)


 

X1300i

Ja (HDR10, HLG)
 
Lichtstärke
3.000 ANSI Lumen


 

X1300i

3.000 ANSI Lumen
 
Projektionsverhältnis


0.9~1.08 

100" @ 1.99m (100" @ 6.5ft)


 

X1300i

1.3~1.56

100" @ 2.87m (100" @ 9.4ft)

 
Lampenlebensdauer

Normal 4.000 Stunden

SmartEco 8.000 Stunden

Eco 10.000 Stunden

LampSave 15.000 Stunden


 

X1300i

Normal 20,000 Stunden

SmartEco 20,000 Stunden

Eco 30,000 Stunden

 
Anschlüsse

1x HDMI 2.0b, HDCP 2.2

1x HDMI 2.0b, HDCP 2.2 (unterstützt Audio Return)

1x USB Typ A (2.0 /1.5A Power, Service)


 

X1300i

2x HDMI 2.0b, HDCP2.2

(1x Audio Return Channel Unterstützung)

1x USB Typ A (5V/2.5A Power, Service)

 
Besonderheiten
HDR10, HLG, CinemaMaster Audio+ 2


 

X1300i

HDR10, HLG, LumiExpert

Dedizierte Spielmodi für ein optimiertes Erlebnis

Klingt wie ein schicker Slogan, ist aber wahr. In der Vergangenheit waren Beamer hauptsächlich für echte Kino-Fans die erste Wahl. Heuzutage lernen immer mehr Gamer kennen und lieben, weil sie eben technologisch den Fernsehern in nichts nachstehen, oftmals über dezidierte Spielmodi verfügen und ein großes Bild liefern.

Die BenQ Gaming Beamer verfügen über ein Untermenü in der Bildschirmanzeige, das den Fast Mode für den absolut minimalen Input Lag, die Detailanpassung für schärfere, sauberere Bilder und drei Hauptmodi für Spielegenres öffnet. Das sind Sport, Ego-Shooter und RPG. Alles in allem erhältst du ein ausgefeiltes Erlebnis, das in puncto Funktionen und Umsetzung locker mit TVs mithalten kann.

Sound ohne Kompromisse

Wahrscheinlich ist dir aufgefallen, dass viele höherpreisige Fernsehgeräte heutzutage mit Soundbars geliefert werden. Das liegt daran, dass die integrierten Lautsprecher in Flachbildfernsehern in der Regel sehr unzureichend sind - und das ist gewollt. Erstens müssen Fernsehgeräte heutzutage sehr schlank sein, so dass nur wenig Platz für Lautsprecher vorhanden ist. Was noch wichtiger ist: da alles in ein schmales Design gepackt ist, könnten leistungsstarke Lautsprecher leicht Pixeltransistoren erschüttern, Bildschirmebenen verzerren und andere Probleme verursachen.

Auch hier geht der Punkt an die leichten, kompakten Beamer mit ausreichend Volumen für guten Sound. Sie werden mit sehr leistungsfähigen internen Lautsprechern geliefert, was bedeutet, dass du nicht in externe Audio-Hardware investieren musst, es sei denn, du willst es wirklich.

Der Langlebigkeits-Faktor

Vielleicht aufgrund ihrer direkten Abstammung von Heimkino Beamern sind die heutigen Gaming-Modelle im Vergleich zu Fernsehern sehr robust gebaut. Nichts von diesem "vorsichtig reinigen und keinen Druck ausüben", damit nicht ein Pixel hängen bleibt oder so. Darüber hinaus wird die meisten die längere Lebensdauer freuen.

Projektoren verwenden robuste Technologien und Komponenten und sind nicht anfällig für Probleme, wie tote/eingeklemmte Pixel, Backlight Bleed, schmutzige Bildschirme und so weiter. Mit der 4LED-Technologie, die beispielsweise inder BenQ Gaming X-Serie verwendet wird, bleiben die Lichtquellen leistungsstark und die Farben kraftvoll und lebendig, ohne nach einer längeren Nutzungsdauer schwächer zu werden.

Eine kurze Projektionsdistanz

Nun wird der ein oder andere denken: „Bei Beamern benötige ich aber viel Platz, um mit einem großen Abstand zur Wand ein großes Bild zu erzeugen.“ Falsch. Heutzutage gibt es bereits Beamer mit einer sogenannten Kurzdistanz-Technologie, die keine großen Räume brauchen, um zu glänzen. Der BenQ TK700STi Gaming Beamer beispielsweise bietet natives 4K auf einem 100-Zoll-Bildschirm aus nur zwei Metern Entfernung, was wirklich nicht viel ist. Drei Meter bringen 120", fünf bringen es auf 180". Bei einem Fernseher der Größe würdest du dich auch mindestens so weit entfernt setzen wollen, im das gesamte Bild sehen und genießen zu können.

Fazit

Auflösung, Bildwiederholrate, HDR, Input Lag und Farbtiefe sind gleichwertig mit modernen TVs. Für den Preis eines Fernsehers, der dich an ein festinstalliertes 75-Zoll-Rechteck fesselt, kannst du leicht das gleiche Spielerlebnis auf einer doppelt so großen Bildfläche bekommen.

Wenn du dir jetzt ein großes, beeindruckendes Bildformat mit deinen Spielen in hochaufgelöst wünscht, können wir dir einen BenQ Gaming Beamer nur empfehlen.

Alle Gaming Beamer von BenQ

 

Ultimativ fesselndes Gameplay

Mit der BenQ Gaming Beamer Serie tauchst du dank 100‘‘+, niedrigen Input Lags und dezidierten Spielmodi ein in dein persönliches Gaming-Abenteuer.

Das könnte dich auch interessieren

TOP