BenQ Blog

Beamer-Lüfter sind zu laut? So verhindern Sie Störgeräusche beim entspannten Filme schauen.

BenQ
2020/03/13

Wenn Sie eine echte Kino-Atmosphäre lieben und sich von Ihren Lieblingsfilmen immer wieder aufs Neue verzaubern lassen, dann möchten Sie währenddessen bestimmt nicht von den Störgeräuschen Ihres Beamers abgelenkt werden. Vielmehr wollen Sie ungestört der Action auf der Leinwand folgen und sich von einer herausragenden Projektion und knalligem Kino-Sound in den Bann ziehen lassen.

Heimkino Beamer nutzen eine intensive und kraftvolle Lichtquelle, deren Projektionslicht zum Teil durch mehrere Linsen gebrochen, gelenkt oder sogar verstärkt wird. Bildoptimierende Features verändern das Kräfteverhältnis innerhalb der Beleuchtungseinheit zusätzlich, sodass während des Betriebs eines Beamers generell viel Wärme entsteht. Ein Teil davon lässt sich „abstrahlen“ und durch eigens dafür vorgesehene Kühlrippen und Öffnungen des Beamer-Gehäuses nach aussen ableiten.

Ebenso wie andere Geräte und Maschinen, wie etwa PCs und Notebooks, Autos, Boote, Flugzeuge usw., benötigen Beamer ein effektives Lüftungssystem, um eine effiziente Wärmeabfuhr und Kühlung des gesamten Systems zu gewährleisten. Die technologischen Ansätze für eine adäquate und wirksame Wärmereduktion und Kühlung von Beamern werden kontinuierlich verbessert und aktuelle Geräte verursachen bereits deutlich weniger Geräuschemission, als noch vor einigen Jahren.

Eines sollte Ihnen vor dem Kauf Ihres eigenen Heimkino Beamers aber bewusst sein: Sowohl die mechanischen Komponenten eines Beamers, wie Getriebe, Stellräder oder andere bewegliche Teile, als auch die Lüfter zugunsten einer effizienten Wärmeabfuhr verursachen Geräusche, die Sie auch deutlich hören können. Wir können Sie jedoch beruhigen, denn von ohrenbetäubendem Lärm ist hier keinesfalls die Rede. Wie oben beschrieben ist ein Beamer als geschlossenes System zu betrachten. Genau wie bei einem Desktop-PC, einem Notebook oder einer Spielekonsole, wird das gesamte System bei minimaler Geräuschentwicklung von den Gehäuselüftern gekühlt, um Sie nicht von Ihrem persönlichen Kino-Genuss abzulenken.

In diesem Beitrag geben wir Ihnen hilfreiche Tipps, wie Sie die Geräuschentwicklung Ihres Beamers in Ihrer persönlichen Heimkino-Umgebung kontrollieren und bedeutend eindämmen können.

Die Heimkino Beamer von BenQ nutzen die zukunftsorientierte DLP-Technologie (Digital Light Processing / Digitale Lichtberechnung). Kernelement des Projektionssystems ist das Micro-Mirror Array mit 8.3 Millionen Spiegeln. Zusätzlich verfügen DLP-Projektoren über rotierende RGBRGB- oder RGBY-Farbräder für eine exakte Farbwiedergabe. Das Micro-Mirror Array, bzw. der DMD-Chip (Digital Mirroring Device) und die hochwertigen Linsen des Projektors müssen stets ausreichend gekühlt werden, um Verzerrungen und Bildabrissen langfristig vorzubeugen. Zeitgemässe und effiziente Beamer verfügen deshalb meist über mehrere, aktive Kühlsysteme und leistungsstarke Rotations-Lüfter, welche die Betriebstemperatur eines Beamers auf ein technisch bedenkenloses Niveau herunterregeln.

Natürlich ist die Kühlung eines derart komplexen Systems, dass sowohl aus mechanischen Teilen, als auch einer leistungsstarken Beleuchtungseinheit besteht, durchaus wahrnehmbar. Bisher ist es aus technischen Gründen leider unmöglich, einen High-End Beamer zu konstruieren, der absolut geräuschlos arbeitet. Denn selbst sehr kostenintensive Wasserkühlungssysteme, wie sie im IT-Bereich zum Einsatz kommen, benötigen zusätzliche Lüfter und eine Abluft-Ventilation. Betrachtet man jedoch die Vielzahl an Möglichkeiten, die ein solcher Heimkino Beamer bietet, erkennt man schnell, dass die geringe Geräuschentwicklung nicht vom Geschehen auf der Leinwand ablenkt.

Projektionsakustik und Geräuschdämmung von BenQ

Unsere Ingenieure und Entwickler achten beim technischen Design unserer Beamer genauestens darauf, dass die Geräuschemission der gesamten Projektionseinheit auf ein unvermeidliches Minimum reduziert wird. Wir verbauen bestimmte Komponenten in unseren Beamern bewusst auf eine Weise, die nur minimale Geräusche verursacht und setzen in passenden Situationen Elektromotoren ein, deren Rotationsgeräusche nur minimal wahrnehmbar sind. Zudem sind die Beamer-Kühlsysteme von BenQ „smart“: Ein Smart-Feature überwacht permanent die Temperaturentwicklung im Beamer-Gehäuse und dessen unmittelbarer Umgebung, dabei passt es die Rotationsgeschwindigkeit entsprechender Lüfter dynamisch an. Auf diese Weise werden zwei wichtige Kriterien erfüllt: Der Lüfterbetrieb nutzt stets die optimale Energiemenge, um keinen Überschuss zu erzeugen, der die Betriebstemperatur zusätzlich anheben würde. Zudem wird die Lüfter-Rotation nach Bedarf (und anhand vorgegebener Toleranzwerte) herauf- oder herabgeregelt, sodass vom Kühlsystem und den Lüftern keine dauerhaft störenden Begleitgeräusche ausgehen.

Bitte bedenken Sie unbedingt, dass die Geräuschentwicklung von Beamer zu Beamer variieren kann. Je nach Art, Qualität und Ausführung der internen Komponenten verursachen diese Komponenten mal mehr, mal weniger Nebengeräusche. Die Lautstärke der Geräuschemission korreliert jedoch weder mit der Auflösung, noch mit HDR oder SDR. So muss ein vollwertiger 4K HDR Beamer auch nicht lauter sein als ein 1080p SDR Beamer.

In herkömmlichen Low-Budget Beamern wird, ähnlich wie in Discounter PCs oder Notebooks, sehr günstige Hardware verbaut, darunter eben auch billige Lüfter und Motoren. Gerade aus diesem Grund kann man bereits anhand des Kaufpreises Rückschlüsse darauf ziehen, wie effizient und zukunftsfähig das Gesamtkonzept des jeweiligen Beamers ist. Entsprechend neigen beispielsweise sehr günstige Beamer häufig zu stark erhöhten Geräuschemissionen.

Bei BenQ halten wir den Anspruch aufrecht, jedes neue Gerät, jeden technologischen Schritt und jedes Smart-Feature im eigenen Haus zu entwickeln und voranzutreiben. Jedes Beamer-Modell wird akribisch und fein säuberlich abgestimmt. Beamer der Einsteigerklasse überschreiten meist die magische Grenze von 40 dB. Die 4K HDR Heimkino Beamer von BenQ hingegen überraschen mit einer deutlich geringeren Geräuschemission von nur 32 dB. Es entstehen also selbst bei Zimmerlautstärke und ohne Surround-Sound keine störenden Nebengeräusche, welche die Lautstärke des Films übertönen könnten. Laut OSHA USA (Occupational Safety and Health Administration) entspricht eine Lautstärke von 32 dB etwa der durchschnittlichen Geräuschentwicklung in ruhigen ländlichen Gebieten oder auch der des Grand Canyons und gilt als "besonders leise“. Auch PC-Enthusiasten empfinden Kühlungslüfter mit einem Pegel von 32 dB als sehr leise. Eine normale Unterhaltung unter Menschen pegelt sich ungefähr bei 65 dB ein, gerichtliche Gutachten positionieren die sogenannte „Zimmerlautstärke“ zwischen 40 dB und 55 dB. Die Heimkino Beamer von BenQ sind somit leiser, als es in den meisten Bibliotheken zugeht, denn diese haben im Schnitt einen Geräuschpegel von 40 dB und mehr.

Die Projektoren von BenQ verfügen zudem auch über einen Eco Mode. Neben optimalen Einstellungen für einen besonders energieeffizienten Einsatz des Beamers, ermöglicht der Modus ebenfalls eine Senkung des Geräuschpegels (Dubbing) auf 26 dB bis 28 dB. Obwohl die Rotationsgeschwindigkeit der Lüfter heruntergeregelt wird, funktioniert der HDR-Output einwandfrei, nutzt aber bewusst niedrigere Helligkeitsstufen. Bei näherer Betrachtung verschiedener Beamer-Modelle wird Ihnen auffallen, dass der 4K UHD Beamer W5700 eine sehr geringe Geräuschentwicklung von 26 dB bis 32 dB aufweist, während unsere 4K-Bestseller W2700 und TK850 einen Durchschnittspegel von 28 dB bis 30 dB haben.

Was Sie noch tun können, um die Geräusche Ihres Beamers einzudämmen

Projektoren fühlen sich, wie die meisten elektronischen und maschinellen Geräte, in einer kühlen und trockenen Umgebung am wohlsten. Sie müssen Ihr Heimkinoraum aber keinesfalls in einen Kühlschrank oder eine Gefriertruhe verwandeln. Repräsentative Testreihen finden ohnehin bei Aussentemperaturen zwischen 23 und 27 Grad Celsius statt. Somit wird ihr Projektor bei einer Raumtemperatur von heissen 27 Grad sehr wahrscheinlich stärker und dementsprechend lauter arbeiten, er hält jedoch seine herausragende Performance auch unter extremen Voraussetzungen aufrecht, benötigt aber definitiv auch „coole Momente“.

Stellen Sie bitte jederzeit sicher, dass die Öffnungen für die Abluft nicht verdeckt oder verschlossen sind und wählen Sie einen Installationsort, der genügend freie Fläche rings um den Beamer bietet (min. 50cm Abstand rings um den Projektor). Positionieren Sie das Gerät keinesfalls auf Teppichen, Betten oder Sofas. Die Stellfüsse eines Beamers eignen sich nicht nur hervorragend für die Einstellung des optimalen Projektionswinkels, sie sorgen auf geeigneten Flächen auch für einen festen Stand und halten auch im eingefahrenen Zustand einen Abstand zur Fläche ein, um auch unterhalb des Gehäuses freien Raum für die Luftzirkulation und -ableitung zu gewährleisten. Reinigen Sie den Beamer regelmässig und entfernen Sie etwaige Staubfäden aus den Lüftungsgittern, um jederzeit eine optimale Luftzirkulation zu gewährleisten und eine Verstopfung der Zuleitungskanäle zu verhindern.

Zudem kann es nur vorteilhaft sein, wenn Sie Ihren Heimkinoraum, bzw. das direkte Umfeld des Installationsortes Ihres Beamers planen und mit Hinblick auf eventuelle Geräusche gestalten. Sie sollten sich im besten Fall natürlich nicht unmittelbar neben dem Beamer setzen. Wenn möglich, sollten Sie einen Abstand von ein bis zwei Metern einhalten. Aus einer Entfernung von etwa zwei Metern wird ein Beamer mit einem Geräuschpegel von 30 dB kaum zu hören sein – ein Mensch, der aus etwa zwei Meter Abstand zu Ihnen spricht, muss die Lautstärke seiner Stimme bereits auf etwa 80 dB erhöhen, damit Sie ihn deutlich verstehen können.

Enjoy the Experience

Auf Basis aktueller Technologien, die wir stetig weiterentwickeln und zukunftsorientiert vorantreiben, entspricht der Geräuschpegel der 4K UHD Heimkino Beamer von BenQ höchstem Niveau. Obwohl sich gewisse Betriebsgeräusche aufgrund mechanischer und physikalischer Voraussetzungen nicht zu 100 % eliminieren lassen, beeinflusst die überaus geringe Geräuschemission keinesfalls Ihr Kinoerlebnis. Erleben Sie die geballte Action Ihres Lieblingsfilms auf einer Bildfläche von 100 Zoll oder noch grösser – erfreuen Sie sich an einer immensen Detailkraft, satten Kontrasten und einer atemberaubenden Bildqualität. Bei Bedarf befolgen Sie die oben genannten Tipps, um Ihren Projektor langfristig durch marginale Anpassungen kühl und leise zu halten.

TOP