BenQ Blog

Wo liegen die Unterschiede zwischen einer BenQ E-Reading Schreibtischlampe und herkömmlichen Modellen?

BenQ
2019/10/29


Schreibtischlampen sind in Haushalten weit verbreitet. Sie sind unentbehrlich wenn wir spät noch arbeiten oder uns anderweitig beschäftigen. Man könnte annehmen, eine Schreibtischlampe sei einfach eine Glühlampe auf einem Schreib- oder Nachttisch. Preis, Marke und Funktionsweise scheinen unwesentlich, solange sie die Aufgabe erfüllt, einen kleineren Bereich zu erleuchten. Tatsächlich sieht die Realität anders aus, denn unsere Lebensweise ändert sich weiterhin dramatisch. Sowohl tagsüber als auch nachts verwenden wir unterschiedlichste Geräte und setzen unsere Augen damit großer Belastung aus. Wir lesen kaum noch von Papier, die meiste Zeit sehen wir auf Bildschirmen von Computern, Smartphones und Tablets. Da liegt es nahe, dass auch Schreibtischlampen sich weiter entwickeln müssen, um sich den neuen Gegebenheiten anzupassen

Im Folgenden betrachten wir die vier herausragenden Unterschiede zwischen der BenQ E-Reading Schreibtischlampe und herkömmlichen Schreibtischlampen und erfahren warum man behaupten kann sie sei die erste Lampe auf dem Markt die mit vielen einzigartigen Features eigens für das Lesen am Bildschirm konzipiert wurde.  

1. Spezielles Design für Computerbildschirme


Früher haben wir nur Bücher, Zeitungen oder Zeitschriften über längere Zeit angeblickt. Eine simple, einarmige Schreibtischlampe erfüllte ihren Zweck, indem sie einen kleinen Bereich erleuchtete. Unsere heutige Situation ist eine komplett andere. Zu unseren Arbeits- und Freizeitbereichen gehört jetzt eine Vielzahl von Gegenständen, wie der Computerbildschirm, die Maus, Tastatur, vielleicht sogar Fernseher oder Spielekonsole. Herkömmliche Schreibtischlampen mit Standfuß und Arm tragen nur zu diesem Durcheinander bei und können aufgrund ihrer Konstruktionsweise sogar im Weg sein. Je nach Aufstellort versperren sie die Sicht und führen zu Blendeffekten auf Bildschirmen, was die Augen ermüdet. Das Besondere an der BenQ E-Reading Schreibtischlampe ist ihr einzigartiges Design mit zwei Armen, welches eine stärkere Leuchtkraft bietet als ein herkömmlicher Computerbildschirm. Mit dem langgezogenen Design des Lampengehäuses erzeugt die BenQ E-Reading Schreibtischlampe genau die richtige Beleuchtung vor dem Bildschirm. 

2. Komplett freie Sicht


Neben der extra Höhe, die dafür sorgt, dass der Blick auf den Bildschirm frei ist, gewährleistet die BenQ E-Reading Schreibtischlampe mit ihrer geschwungenen Form einen 1,5 Mal größeren beleuchteten Bereich, als herkömmliche Schreibtischlampen. Darüber hinaus verursacht die BenQ E-Reading Schreibtischlampe keine unterschiedlich stark beleuchteten Bereiche wie herkömmliche Schreibtischlampen mit ihrem punktförmigen Licht. Die Beleuchtungsweite der BenQ E-Reading Schreibtischlampe beträgt etwa die Breite eines A4-Blatts links und rechts neben einer normalen QWERTY-Tastatur, sodass für den Aufstellort ein großer Spielraum besteht. 

3. Perfektes Helligkeitsverhältnis mit intelligenter Lichtanpassung


Die BenQ E-Reading Schreibtischlampe ist deshalb speziell für das elektronische Lesen geeignet, da sie verschiedene Probleme löst, die aus der gleichzeitigen Arbeit mit Computerbildschirm und daneben liegenden Dokumenten auf dem Schreibtisch entstehen. Bei dem Versuch, den Tisch mit einer Lampe zu beleuchten, fällt das Licht normalerweise auch auf den Bildschirm und erzeugt Reflexionen. Im einzigartigen Bildschirm-Lesemodus der BenQ E-Reading Schreibtischlampe kann die Helligkeit im Zentrum durch bereichsweise Abstimmung der Lichtquelle exakt gesteuert werden. So werden Blendeffekte auf dem Bildschirm vermieden und der gewünschte Bereich wird angenehm beleuchtet. Darüber hinaus erfasst die BenQ E-Reading Schreibtischlampe auf intelligente Weise die Helligkeit der Umgebung und stimmt ihre Leistung für optimale Ausleuchtung entsprechend ab. Somit werden Reflexionen bei hellen oder zu dunklen Lichtverhältnisse vermieden, was die Augen auf Dauer nicht ermüdet. 

4. Regelung der Farbtemperatur


Eine weitere wichtige Eigenschaft der BenQ E-Reading Schreibtischlampe besteht in der Anpassbarkeit der Farbtemperatur an die jeweilige Umgebung - und Stimmung. Für die Arbeit kurz vor dem Schlafengehen empfehlen sich beispielsweise wärmere Farbtemperaturen, welche die Melatoninausschüttung und damit einen gesunden Schlaf fördern. Um im Gegensatz dazu möglichst aufmerksam zu bleiben, lässt sich die BenQ E-Reading Schreibtischlampe auf kältere Farbtemperaturen einstellen, von denen bekannt ist, dass sie die Konzentrationsfähigkeit erhöhen. Als Standardeinstellung allgemein empfohlen sind 4.000 Kelvin, eine Farbtemperatur, die im Normalfall für das Lesen am Bildschirm als angenehm empfunden wird. Die intelligenten Funktionen der BenQ E-Reading Schreibtischlampe ermöglichen eine automatische Einstellung von Farbtemperatur und Helligkeit, abgestimmt auf die Lichtbedingungen der Umgebung, damit an jedem Standort höchster Komfort gewährleistet ist. Davon konnten Schreibtischlampen alter Schule nicht einmal träumen.  

Empfohlene Produkte

Verwandte Artikel

TOP