BenQ Blog

Vergleich: Mini Beamer oder TV auf kleinem Wohnraum. Was eignet sich besser?

BenQ
2020/04/22
Das moderne Leben in den Grossstädten und Business-Zentren Europas ist kostspielig, der Wohnraum ist knapp und teuer. Viele von uns kehren deshalb abends in ein kleines aber feines Zuhause zurück, wo wir definitiv nicht auf grossformatiges Entertainment verzichten müssen.

Ein fest installierter Flachbildschirm ist für Wohnungen mit kleinen Räumen sicher nicht die beste Wahl, wenn Sie Film- und Fernsehunterhaltung im Grossformat geniessen möchten. Moderne Smart TVs in 65 Zoll und mehr sind sehr teuer und nehmen viel Platz auf der Wand ein, sodass eigentlich nur ein kleineres Gerät in Frage kommt. Aber möchten Sie Ihre Lieblingsfilme und -serien wirklich nur auf einem 32 Zoll Bildschirm schauen? Von „Video-Genuss“ kann hier nicht die Rede sein.

Nachhaltige Portable Beamer lassen sich komfortabel transportieren und bieten ein deutliches Plus an Mobilität. Insbesondere WLAN Beamer können überall platziert werden und funktionieren gänzlich kabellos. Beamer für unterwegs sind nicht nur leicht und kompakt, sie realisieren auch problemlos Projektionen bis zu 100 Zoll. Sie können sie einfach an eine beliebige Wand projizieren oder für eine absolut einwandfreie Bildqualität verschiedene Leinwände nutzen, die zusammengeklappt und verstaut werden können. Bei einem grossen TV-Flatscreen ist diese Flexibilität leider nicht gegeben. Dieser bekommt einen festen Platz, möglicherweise an einer viel zu kleinen Wand, sodass der Raum schnell gedrungen wirkt.

Für welchen Zweck ist ein Mini Beamer geeignet?

Zeitgemässe und langlebige Mini Beamer sind perfekte Begleiter für Berufstätige, Studierende und die ganze Familie. Insbesondere für grossformatige Kinoerlebnisse in kleinen Wohnungen, dem Schlaf- oder Kinderzimmer, sind sie optimal geeignet. Sie lassen sich einfach verstauen, beliebig platzieren und arbeiten vollkommen kabellos, während bereits ein kleines TV-Gerät fest installiert werden muss.

Für Singlehaushalte in kleinen Wohnungen, aber auch für junge Eltern, die ihren Kindern die Gutenachtgeschichte mit farbenfroher Bilduntermalung erzählen möchten, eignen sich vor allem sogenannte Mini-Max-Beamer – leistungsstarke LED Beamer im Mini-Format, die mit einem smarten Funktionsumfang, flexiblen Designs und einer beeindruckenden Auflösung im Handumdrehen zu vollwertigen Home-Entertainment-Beamern expandieren. Die herausragende Performance dieser Projektoren verleiht Ihrem Lieblingsfilm oder einem Serienmarathon ein kinoreifes Flair, ganz anders als ein fest installierter Flachbildschirm – einfach perfekt für Serien- und Filmabende mit Freunden und der Familie.

Pro und kontra

Zeitgemässe und langlebige Pico Beamer bündeln zahlreiche Technologien in einem kompakten Produktkonzept. Sie können einfach transportiert werden (meist liegt eine Transporttasche bei) und entfalten unabhängig von ihrem Installationsort eine hervorragende Performance, Bild- und Soundqualität. Ihre Wireless-Konnektivität und Bluetooth machen sie besonders flexibel für einen ortsunabhängigen, kabellosen und mobilen Einsatz. Im Handumdrehen streamen Sie Inhalte aus Apps, von smarten Endgeräten oder Ihrem Notebook. Portable Beamer stehen dem Funktionsumfang moderner Smart TVs damit in nichts nach.

Natürlich hat Qualität ihren Preis, das gilt auch für leistungsstarke Mini LED Beamer. Sie sind aber deutlich erschwinglicher als grosse Smart TVs und bieten deutlich flexiblere Einsatzmöglichkeiten. Sie projizieren verschiedene Inhalte ohne Qualitätsverlust nahezu auf jede Projektionsfläche, Zimmer- oder Leinwand. Derzeit ist keine moderne Technologie in der Lage, ein solches Mass an Flexibilität zu gewährleisten, zudem sind kompakte Mini Projektoren perfekt auf die Lebensgewohnheiten von Menschen zugeschnitten, denen wenig Platz zur Verfügung steht.

Der besonders geringe Energiebedarf eines modernen WLAN Beamers passt perfekt zu allen stromsparenden Haushaltsgeräten, die jeder bereits daheim hat. Hochwertige Projektoren nutzen besonders energieeffiziente LEDs und benötigen nur sehr wenig Strom, um hervorragende Ergebnisse zu liefern. Grosse Smart TVs sind dagegen echte Stromfresser.

Wir haben überdies festgestellt, dass moderne TV-Geräte in 65 Zoll und mehr sehr preisintensiv sind, ihre Grösse sich aber nicht an bestimmte Umgebungsbedingungen anpassen lässt und auch ihre Formgebung unveränderlich bleibt. Leider sind wir noch „Lichtjahre“ von visuellen Technologien entfernt, wie wir sie aus Science-Fiction-Filmen kennen. Für grosse Räumlichkeiten eignen sich neben vollwertigen Home-Entertainment-Beamern durchaus auch grosse Smart TVs mit hoher Auflösung. Es steht genug Platz zur Verfügung und der Betrachtungsabstand ist sicherlich ausreichend. Wir raten Ihnen deshalb nicht unbedingt von einem TV-Gerät ab, zumal neue Geräte eine gute Bildqualität, 4K, HDR, intelligente Funktionen, etc. bieten.

Grosse Smart TVs können aber insbesondere dann lästig, wenn Sie berufsbedingt oder durch private Umstände häufig umziehen müssen. Zudem kann ein riesiger TV-Bildschirm auf einer viel zu kleinen Wand nahezu erdrückend wirken. Kleine Beamer erreichen eventuell nicht die Bildqualität eines 4K-HDR-Smart-TVs. Wenn Sie den erforderlichen Betrachtungsabstand aufgrund der räumlichen Bedingungen aber gar nicht einhalten können, bleibt Ihnen auch mit einem TV-Gerät viel Bildqualität vorenthalten.

Auch hochauflösende Monitore sind keine wirkliche Alternative. Ab einer gewissen Grösse muss man mit hohen Preisen rechnen, welche sogar die grosser Smart TVs um ein Vielfaches übersteigen. Displays moderner Notebooks haben oft eine erstaunliche Auflösung und Bildqualität. Unterwegs oder im Hotelzimmer dienen sie sicherlich als passable Notlösung, um Filme, Netflix oder andere Inhalte anzusehen. Kleine 13- oder 15-Zoll-Displays bieten auf lange Sicht aber keinen echten Filmgenuss.

Wenn Sie sich also entspannt zurücklehnen, in den Heimkino-Modus umschalten und Ihren Lieblingsfilm geniessen möchten, ist ein leistungsstarker Mini Beamer gegenüber einem Monitor oder und Notebook-Display eindeutig die bessere Wahl für daheim und unterwegs.

Darauf sollten Sie achten

Sofern Sie sich für einen Taschenbeamer entschieden haben, gehen Sie sicher, dass er die Wiedergabe von Inhalten in 720p unterstützt. Zwar wirkt sich der Betrachtungsabstand zur Projektion des Beamers nicht so stark auf die Bildqualität aus, wie bei einem grossen Flachbildfernseher, die ganze Brillanz von 1080p Full HD hängt aber von einer Vielzahl weiterer Faktoren ab, die unter bestimmten Umständen nicht mehr realisierbar sind. Ein Mini Projektor mit einer geringeren Auflösung, etwa 480p, würde den Anforderungen der meisten Streaming-Anbieter wie Netflix hingegen nicht mehr gerecht. Bitte beachten Sie: ein besonders geringer Preis für einen solches Gerät kann ein Hinweis darauf sein, dass er nur 480p unterstützt - einen 25 Jahre alten Videostandard.

Achten Sie auch auf die Abmessungen und das Gesamtgewicht des Beamers und gehen Sie keinesfalls Kompromisse bei der Konnektivität ein. Neben einer optionalen HDMI- und USB-Kabelverbindung, sollte der Mini Beamer eine Wireless-Verbindung über Bluetooth und WLAN erlauben. Entscheiden Sie sich für ein Modell, das sich nahtlos in ein Raumkonzept integrieren lässt. Die Designs der Mini LED Beamer GV1 und GS2 von BenQ sind von Käufern und Testern besonders gelobt worden. Machen Sie sich selbst ein Bild!

TOP