BenQ Blog

BenQ Laser TV V6000 | V6100 – Eine Premiere während der 70. Filmfestspiele in Berlin

Der neue Ultra-Kurzdistanz-Beamer von BenQ begeistert die Gäste der Medienboard-Party im Rahmen der Berlinale

2020/03/06

Interview mit Schauspieler Daniel Brühl auf dem roten Teppich der Medienboard-Party

Die deutschen Filmfestspiele in Berlin, kurz Berlinale führt Schauspieler, Regisseure und Filmproduzenten aus aller Welt zusammen. Die Berlinale entdeckt neue Talente, begleitet Filmschaffende auf ihrem Weg, fördert Karrieren, Projekte, Träume und Visionen. Anlässlich der 70. Internationalen Filmfestspiele Berlin lädt das Medienboard Berlin-Brandenburg, Förderungsanstalt für Film- und New-Media, traditionell jährlich am ersten Samstag der Berlinale Vertreter aus der nationalen und internationalen Film- und Medienbranche, Wirtschaft und Politik sowie wichtige Branchenvertreter des Standorts Berlin-Brandenburg zur begehrten Medienboard-Party ins The Ritz-Carlton, Berlin ein. Mit Hilfe dieser einzigartigen Veranstaltung ermöglicht die Förderungsanstalt die branchenübergreifende Vernetzung in einem glamourösen und besonderen Ambiente.

Geschehen am roten Teppich zu Beginn der Medienboard Party im The Ritz-Carlton, Berlin

Bildcredit: Stephan Rauh

BenQ als Partner der Medienboard-Party 2020

Jede Kino,- Film- oder Serienproduktion möchte später eben auch in den eigenen vier Wänden genossen werden. Und wie bekommt man echtes und emotionales Kino-Erlebnis nach Hause? Richtig, mit einem Beamer. Vor offiziellem Beginn des Events durften wir von BenQ als offizieller Partner der Medienboard-Party einem ausgewählten Publikum den neuen 4K Laser TV V6000 | V6100 in unserem gemütlichen BenQ Wohnzimmer im The Ritz-Carlton exklusiv vorstellen.

Tauchen Sie ab in die glamouröse Welt der Medienboard-Party anlässlich der Berlinale 2020 und schauen Sie sich die ersten Reaktionen auf den BenQ 4K UST Beamer an:

Roter Teppich auf der Medienboard-Party 2020

BenQ Laser TV Premieren Event im Rahmen der Berlinale

Dieses Jahr verwandelte BenQ einen Teil der Event-Location im The Ritz-Carlton in ein modernes Wohnzimmer, um den neuen Laser TV BenQ V6000 | V6100 im entsprechenden Ambiente zu präsentieren.


Große Spannung und Überraschung bei den Premieren-Gästen, denn in dem Wohnzimmer-Ambiente gab es erst einmal keine Leinwand. Wie aus dem Nichts präsentierte sich den Gästen aus einem stylischen Lowboard eine voll elektrisch ausfahrbare 92-Zoll große Leinwand der Firma Celexon. Auf Knopfdruck verwandelte der V6000 das Wohnzimmer in ein brillantes Heimkino und sorgte bei den Gästen für einen Wow-Effekt.


TV-Erlebnis im eigenen Wohnzimmer in 4K UHD auf einer Diagonale von bis zu 120 Zoll - sehr gut, umfasst aber nur einen kleinen Teil der zahlreichen Features des Ultra-Kurzdistanz-Beamers V6000 | V6100. Der Experte Ekki Schmitt, erfahrener Technik-Journalist von Cine4home.de, führte durch das Premieren Event und zeigte anschaulich, was der V6000 | V6100 alles zu bieten hat.


In Vorbereitung auf die Premiere des neuen BenQ Laser TV hatte Ekki Schmitt ein Exemplar ausführlich getestet und seine Ergebnisse dem ausgewählten Publikum aus Journalisten, Influencern & Experten aus Film, Fernsehen und Technik vorgestellt. 
Unter anderem folgte Robert Hofmann, bekannt als Filmkritiker und YouTuber der Einladung, nachdem er bereits im vergangenen Jahr durch den W2700 auf den „Beamer-Geschmack“ kam.
Aber auch Patrice Bouédibéla, TV Moderator, Entertainer und bekennender Technik-Geek, hatte großes Interesse sich den BenQ Neuling einmal genauer anzuschauen und war begeistert von den neuen Möglichkeiten des 4K Laser TV.


Ein weiterer Gast war der Olympiasieger und Weltmeister im Beachvolleyball, Julius Brink, der zwar kein typischer Film-Profi ist, aber der bereits im vergangenen Jahr seine Liebe zum „beamen“ mit dem mobilen Mini Beamer GV1 entdeckt hatte. Im Rahmen der Berlinale nutzte Julius jetzt die Gelegenheit sich anzuschauen, wie sich der „große Bruder“ im eigenen Wohnzimmer machen könnte.

TV Entertainment XXL – Vorstellung der Testergebnisse

Die Ergebnisse, die der Projektoren-Profi Ekki Schmitt vorab in seinen ausführlichen Tests zusammengetragen hatte, stellte er den Gästen auf dem Ultra-Kurzdistanz-Beamer V6000 | V6100 vor. Besonders herauszustellen sind aus seiner Sicht die Farbraumabdeckung sowie die sehr gute Leuchtkraft. Echte Kinoqualität wird dank der 98%igen DCI-P3-Farbraumabdeckung und den 3.000 ANSI Lumen wiedergegeben.

Die HDR- und HGL-Technik des BenQ V6000 | V6100 sorgen darüber hinaus für faszinierende Farben und anspruchsvolle Farbkontraste zusammen mit der gleichmäßigen und konstanten Helligkeit. In Kombination mit der 3840x2160px 4K-UHD-Auflösung und dem satten Sound des bereits eingebauten TreVolo-Audiosystems von BenQ wird ein unvergleichliches Film- und Kinogefühl erzeugt, das alle Gäste gleichermaßen in Erstaunen versetzt hat. Für Design-Verliebte gibt es den clean-schicken Beamer in zwei unterschiedlichen Farben – weiß und schwarz. So lässt sich der 4K UST Beamer in jedes Wohnraumkonzept individuell integrieren.

V6000

V6100

V6000 | V6100 ist der nächste Schritt

Noch auf dem Premieren Event erklärt Julius Brink, dass er bereits überlegt, wie er möglichst schnell an den Laser TV Beamer kommen kann. Das gezeigte Szenario aus ultra kurzem Projektionsabstand mit der 4K-Bildqualität und versenkbarer Leinwand sowie das schicke Design haben ihn direkt überzeugt. Abseits der Kameras verrät der Sport-Profi, dass er sich auf gemütliche Abende zuhause gemeinsam mit Freunden und Familie freut.

Kinofeeling im eigenen Wohnzimmer

Patrice Bouédibéla und Robert Hofmann sind als Kino- und Filmkenner besonders von der 4K-Bildqualität und Farbpower des Laser TV beeindruckt. Solch satte Farben und Kontraste in Tageslichtsituation haben beide absolut überzeugt. Zusätzlich angetan ist Robert von der elektronisch gesteuerten Schutzklappe. Dieses Feature schützt nicht nur vor unerwünschten Staub- oder Schmutzablagerungen auf dem Laser, sondern bewahrt die Lasereinheit auch vor den vierbeinigen Alleingängen von Roberts zwei äußerst neugierigen Stubentigern. So kann er den V6000 | V6100 unbesorgt im Wohnzimmer aufstellen, ohne das Tier oder Gerät in einem unbeobachteten Moment Schaden nehmen.

Julius Brink zusammen mit Guido Forsthövel, Head of B2C BenQ Deutschland, direkt nach der Premiere des V6000 | V6100

Begeisterung und Vorfreude nach dem Premieren Event

Im Anschluss an die Präsentation gab es den Laser TV im wahrsten Sinne des Wortes zum Anfassen. Beim gemeinsamen Fachsimpeln war allen schnell klar - das ist der Beamer der Zukunft für das heimische Wohnzimmer. Die Bildqualität, der Look, die Handhabung und zahlreichen überzeugenden Features begeisterten ausnahmslos und alle hätten den V6000 bzw. V6100 am liebsten direkt mit nach Hause genommen.

Warum sollten Sie sich einen Laser TV ins Haus holen?

Inzwischen gibt es auch immer mehr 4K-Inhalte im TV und auf den bekannten Streaming Diensten. Besonders Netflix ist hier Vorreiter. Also genau der richtige Zeitpunkt sich dieses Jahr nach einem 4K Laser Projektor umzuschauen. Dank langlebiger Laser-Technologie, unkomplizierter und schneller Installation sowie sattem TreVolo-Sound bringt der V6000 bzw. V6100 nun auch großflächiges Entertainment in jedes Wohnzimmer, ob klein oder groß. Mit dem UST Beamer genießen Sie ab Herbst passend zur gemütlichen Jahreszeit, denn dann kommt der Laser TV endlich auf den Markt, Film- und Serienpremieren ganz entspannt auf bis zu 120 Zoll vom Sofa aus.

Bildcredit: Sebastian Gabsch

Bildcredit: Sebastian Gabsch

Bildcredit: Clemens Porikys

Bildcredit: Nadja Wohlleben

Bildcredit: Sebastian Gabsch

Bildcredit: Sebastian Gabsch

Der Einladung zur Medienboard-Party im Rahmen der Berlinale folgten viele TV- und Kino-Größen wie Elyas M´Barek, Palina Rojinski, Kostja Ullmann, Karoline Herfurth, Lukas Reiber, Jella Haase, Oliver Wnuk, Katja Riemann, Daniel Brühl und viele mehr.

TOP