BenQ Blog

Optimales Lesen am PC mit innovativen LED-ScreenBars

Ein wichtiger Schritt zum ergonomischen Arbeitsplatz: Mit ScreenBars von BenQ sorgen die Unternehmen E.DIS und inkozell für mehr Komfort für ihre Mitarbeiter.

2020/04/22

Bild: inkozell

Unternehmen setzen auf ergonomische Arbeitsplatzbeleuchtungen von BenQ

Um Konzentrationsschwächen und Ermüdungserscheinungen zu vermeiden, nehmen bei Arbeitsplatzumgebungen auch moderne Leuchtkonzepte einen hohen Stellenwert ein. Denn eine ergonomische Arbeitsplatzbeleuchtung verbessert nachweislich das Sehen und sorgt somit für eine präzisere Verarbeitung von visuellen Informationen wie Texten und Bildern. Deshalb sollte das künstliche Licht am Arbeitsplatz so ausgewählt werden, dass es die richtige Farbtemperatur und Lichtfarbe besitzt, um das natürliche Sonnenlicht zu verstärken. Dabei sollte der komplette Arbeitsplatz gut ausgeleuchtet werden.

Bild: BenQ

Die zu E.ON gehörende E.DIS AG mit Sitz in Fürstenwalde/Spree ist einer der größten Energiedienstleister Deutschlands und beschäftigt 2500 Mitarbeiter an über 40 Standorten. Auf einer Fläche von 35.000 km2 betreibt sie in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern ein 79.000 km langes Stromleitungsnetz. Außerdem bietet die E.DIS AG eine große Bandbreite weiterer Leistungen – angefangen von der Telekommunikation bis hin zur Wärmeversorgung. Dabei erstreckt sich das Netzgebiet von der Ostsee bis zum Spreewald. Im Tochterunternehmen E.DIS Netz GmbH, einem der größten regionalen Netzbetreiber, überwachen die Mitarbeiter des Bereichs Netzsteuerung mit Hilfe eines modernen digitalen Leitsystems rund um die Uhr die Verteilnetze in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern. Die Arbeit an den komplexen Arbeitsplätzen, die mehrere Monitore, ein Telefonsystem und zusätzliche Print-Dokumente sowie Pläne umfassen, erfordert eine tageszeitenunabhängige und ergonomische Ausleuchtung. Für die Netzsteuerung benötigte die E.DIS Netz GmbH deshalb eine neue hochwertige Arbeitsplatzbeleuchtung.

BenQ ScreenBars für die zuverlässige Netzsteuerung in der E.DIS Netz GmbH

Wichtig bei der Auswahl war, dass die Lampen eine individuelle Beleuchtung für die gesamte Arbeitsfläche bereitstellen. Nach der Pilotierung verschiedener Leuchtkonzepte entschieden sich die Verantwortlichen schließlich für die BenQ ScreenBars. Die Beleuchtungslösung wird den Anforderungen der E.DIS Netz GmbH vollumfänglich gerecht. Jetzt sind an acht Arbeitsplätzen mit vier Monitoren insgesamt 32 ScreenBars im Einsatz. Durch ihr modernes und unauffälliges Design fügen sich die ScreenBars optisch ideal in die Arbeitsplatzumgebung ein. Außerdem sorgt das asymmetrische Design der LED-Monitorleuchte dafür, dass lediglich der Schreibtisch beleuchtet wird. Somit lassen sich störende Blendungen auf dem Display effektiv vermeiden.

Bild: BenQ

Zusätzlich überzeugen die Schreibtischlampen mit der erhöhten Flexibilität bei der Einstellung von Helligkeit und Lichtwärme. Beispielsweise ist der Nutzer in der Lage, per Tastendruck jederzeit die Farbtemperatur gemäß seinen Bedürfnissen anzupassen. Dabei stehen die acht Farben nach ANSI-Weißstandard zur Verfügung. Das kühlere Licht steigert bei der Arbeit die Konzentration und erhöht die Effizienz, während wärmeres Licht zusätzlichen Komfort sicherstellt. Zwischendurch kann der Mitarbeiter so die Augen etwas entspannen und seine Energiereserven schonen. Die Helligkeit lässt sich durch einfaches Halten eines Buttons ebenfalls optimal regulieren. Die E.DIS Netz GmbH verfügt jetzt über moderne Monitorlampen, die die Mitarbeiter seit Anfang an begeistern. „Wir nutzen die Beleuchtung regelmäßig. Im Arbeitsalltag kommt uns vor allem die einfache Anwendung zugute. Dank der ScreenBars von BenQ werden die Augen der Mitarbeiter merklich geschont. Konzentration und Produktivität wurden spürbar optimiert“, so Dr. Christian Kraemer von der E.DIS Netz GmbH.

LED-Monitorlampen von BenQ ermöglichen individuelle Arbeitsplatzbeleuchtung

Auch die inkozell Zellstoff-Vertrieb GmbH mit Sitz in Berlin setzt auf die ScreenBars von BenQ. Das Unternehmen handelt seit mehr als 30 Jahren mit Pflege- und Hygieneprodukten. Um bei den Kunden für Gesundheit und Wohlbefinden zu sorgen, legt inkozell großen Wert auf ein hohes Verantwortungsbewusstsein, hochwertige Produkte sowie gut qualifizierte Mitarbeiter. Die Basis bilden dabei eine kontinuierliche Prozessoptimierung, regelmäßige Recherchen nach neuen und besseren Produkten sowie eine enge Zusammenarbeit mit den Herstellern. Kunden profitieren unter anderem von persönlicher Beratung durch engagierte Medizinproduktberater und examinierte Krankenschwestern, profunden Marktkenntnissen, einer bundesweiten Versorgung inklusive optimalem Service und einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis. Zudem ist das Unternehmen TÜV-zertifiziert nach ISO DIN 9001:2015 und Leistungspartner aller Krankenkassen.

Aufgrund unterschiedlicher Ansprüche an die Helligkeit im Büro wünschten sich die Mitarbeiter eine neue Beleuchtungslösung. Die Wahl fiel auf die ScreenBars von BenQ, weil die Lampen eine hohe Individualisierung der Arbeitsplatzbeleuchtung ermöglichen. Die Inbetriebnahme erfolgte innerhalb kürzester Zeit via Plug-and-Play. Aufgrund des einzigartigen und patentierten Clip-Designs ließen sich die ScreenBars spielend leicht an allen gängigen Bildschirmen befestigen. Zudem wurden die ScreenBars speziell für eine langfristige Verwendung konzipiert: Das Gehäuse besteht aus einer hochqualitativen und robusten Aluminiumlegierung sowie hochwertigen technischen Polymeren. Die insgesamt 70 LED-Monitorlampen von BenQ verbessern die Arbeitsbedingungen bei inkozell signifikant.

Bild: inkozell

So kann etwa das große Hauptlicht bei leichter Dunkelheit ausbleiben. Ein besonderes Highlight ist zudem die Auto-Dimm-Funktion für eine ideale Helligkeitsanpassung: Der integrierte Sensor erkennt die Umgebungshelligkeit und regelt die Lichtstärke exakt. Ist der Raum beispielsweise schwach erleuchtet (unter 50 Lux), stellt die ScreenBar ihre Helligkeit auf 300 Lux ein. Insgesamt ist eine Lichtstärke bis zu 500 Lux möglich. Auf diese Weise ist gewährleistet, dass sich alle Bildschirminhalte störungsfrei und in der optimalen Helligkeit erkennen lassen. „Alle Kollegen haben jetzt die Möglichkeit, die Lichtbedingungen für ihren Arbeitsplatz individuell nach ihren Bedürfnissen zu regulieren. Das neue Beleuchtungskonzept hat sich insgesamt sehr positiv auf das Betriebsklima ausgewirkt und ermöglicht ein ermüdungsfreies Arbeiten. Wir würden uns jederzeit wieder für diese Lösung entscheiden“, betont M. Arend, Mitarbeiterin im Einkauf bei der inkozell Zellstoff-Vertrieb GmbH.

LED Schreibtischlampe | WiT Screenbar

• Manuell und automatisch dimmbar


• Einfache Befestigung mit Klemmfuß am Monitorgehäuse


• Keine Reflexionen auf dem Bildschirm

TOP