BenQ Blog

Wie unterscheiden sich AirTame2 und InstaShow™ WDC10?

Welche Unterschiede gibt es? Was ist die richtige Wahl?

2019/10/15
Drahtlose Präsentationsgeräte: InstaShow™  WDC10 vs. AirTame2

Wie unterscheiden sich AirTame2 und InstaShow™ WDC10?

Drahtlose Präsentationssysteme bieten bedeutende finanzielle und ergonomische Vorteile gegenüber herkömmlichen Präsentationssystemen für Konferenzräume und sind die ideale Lösung für kleine bis mittelgroße Meetingräume und Besprechungszimmer. Produkte wie Chromecast und Apple TV sind beliebte Geräte für Zuhause, sie sind jedoch nicht für Meetingräume konzipiert. Sowohl InstaShow™ als auch AirTame2 fördern die Zusammenarbeit und unterstützen in Unternehmen oder Bildungseinrichtungen mehrere Vortragende gleichzeitig.

Beide Systeme verwenden unterschiedliche Methoden, um eine drahtlose Zusammenarbeit zu ermöglichen. BenQ InstaShow™ nutzt einen kleinen physischen Transmitter am HDMI- oder USB-C-Anschluss des Notebooks, um Videodaten an den Host zu senden, der mit einem Projektor oder Flachbildschirm verbunden ist. AirTame2 nutzt eine spezielle Software, die auf das Notebook des Vortragenden geladen wird, und verwendet in der Regel das Firmen-WLAN, um das Signal an das mit dem Display verbundene AirTame2-Gerät zu senden.

Für den Vergleich dieser beiden Systeme sehen wir uns drei wesentliche Kriterien genauer an, die für das IT-Personal wie auch für die Benutzer von Konferenzräumen wichtig sind.

  • Wie einfach lassen sich die Systeme einrichten und installieren?
  • Wie einfach ist die Nutzung für Besucher?
  • Wie gehen die Systeme mit Sicherheitsfragen um?
Wie einfach lassen sich die Systeme einrichten und installieren?
BenQ InstaShow

InstaShow™ ist ohne Unterstützung durch IT-Fachleute direkt aus der Verpackung innerhalb von 10 Minuten einsatzbereit. Der Nutzer schließt die Antenne an den Empfänger an, verbindet den Empfänger mit einem Projektor oder Display und den Button über den HDMI- oder USB-C-Anschluss mit dem Notebook und kann loslegen. Tests von My Tech Decisions zufolge benötigt man für das Anschließen bis zur Verwendung nur wenige Minuten. Die Installation wird auch dadurch beschleunigt, dass InstaShow™ über zwei Buttons verfügt, die bereits mit dem Receiver gekoppelt sind. Darüber hinaus kann der Host direkt über eine USB-Buchse Typ A, die an vielen Projektoren und Flachbildschirmen zu finden ist, mit Strom versorgt werden.

AirTame2 stellt darüber hinaus weitere spezifische Anforderungen an Eigenschaften und Leistung des Firmennetzwerks.

  • • Client-Isolierung“ oder „NAT-Modus“ ist für das Netzwerk zu deaktivieren
  • • Multicast muss im Netzwerk möglich sein
  • •Für die Zeitsynchronisierung muss ein NTP-Server verfügbar sein
  • •RSSI-Performance: weniger als 60 dBm
  • • Stabiler Peak-Hour-Ping von weniger als 10 ms

Darüber hinaus empfiehlt AirTame, dass Vortragende ihre Notebooks für die Streaming-App optimieren:

  • •Auf dem PC sollten nur notwendige Apps im Hintergrund laufen.
  • •Das WLAN-Signal, das der PC empfängt, ist > 60 dBm.
  • •Anspruchsvolle Aufgaben wie Downloads und Uploads sind während des Streamings zu vermeiden.

Welches drahtlose Präsentationssystem lässt sich einfacher einrichten und installieren?

Da BenQ InstaShow™ keine Apps oder besondere Netzwerkkonfiguration benötigt, ist es einfacher, schneller und ohne die Hilfe einer IT-Fachkraft zu installieren. Bei BenQ InstaShow™ ist keine Verbindung mit dem Firmennetzwerk erforderlich, und auf dem Notebook des Vortragenden ist keine App zu installieren und zu verwalten. Zudem kann der InstaShow™ HDMI-Button mit jedem beliebigen HDMI-Gerät, wie einem Blu-Ray-Player oder TV-Receiver, verwendet werden, um Videos oder anderen Content in Meetings zu teilen.

Wie einfach ist die Nutzung für Besucher?

Lieferanten, Berater und andere außenstehende Besucher werden häufig in Besprechungszimmer und kleinere Meetingräume eingeladen. Ideen sollten dort ungehindert ausgetauscht werden können, um die Zusammenarbeit effizient zu gestalten. Welches der beiden drahtlosen Präsentationssysteme ist also für Besucher einfacher mit ihren Notebooks einzusetzen?

BenQ InstaShow

Damit ein Besucher InstaShow™ in einem Besprechungszimmer oder Meetingraum einsetzen kann, muss er ganz einfach den Button über HDMI oder USB-C an sein Notebook anschließen. Auf dem Notebook des Besuchers braucht keine Software installiert zu werden. Der Button sorgt innerhalb von 10–15 Sekunden für eine verschlüsselte Verbindung zum Empfänger. Sobald die Übertragung gesichert ist, drückt der Besucher nur seinen Button und kann präsentieren. Für ein reibungsloses Video-Streaming betätigt der Besucher die „Videomode“-Taste an der Seite des Transmitters, der dann die Übertragung automatisch für das Abspielen von Video- und Audiodateien optimiert.

AirTame2

Damit ein Besucher AirTame2 einsetzen kann, muss er zunächst die AirTame-Software laden und die App auf seinem Notebook starten. Viele Unternehmen sperren ihre Notebooks für Software von Drittanbietern, um sich vor Malware zu schützen, und es sind die Unterstützung durch die IT-Abteilung sowie eine Genehmigung erforderlich, um Apps zu installieren. Das kann sich auf den Ablauf des Meetings auswirken.

Darüber hinaus muss sich der Besucher in dasselbe Netzwerk einloggen, das auch AirTame2 verwendet. Aufgrund der Sicherheitsrisiken für das Unternehmensnetzwerk müssen IT-Administratoren sicherstellen, dass ihr Netzwerk vor Tunnel-Apps und anderen Gefahren durch Besucher im Netzwerk geschützt ist. Das Unternehmen empfiehlt zudem, dass Vortragende ihre Netzwerk-Apps wie DropBox deaktivieren, um die Leistung bei der Verwendung von AirTame2 zu erhöhen.

Zum Streamen von Video- und Audiocontent klickt der Nutzer auf die Audio-Schaltfläche in der App, was zu einer Verzögerung von einer Sekunde beim Streamen führt und bei einer optimalen Netzwerkverbindung bis zu 24 fps bietet. Der Besucher kann manuell einige Einstellungen an der App vornehmen, um nach Bedarf eine höhere Framerate zu erreichen.

Welches drahtlose Präsentationssystem ist für Besucher einfacher zu verwenden?

Da keine spezielle Software, keine Administratorenrechte und keine Anmeldung von Besuchern im Netzwerk erforderlich sind, ist BenQ InstaShow™ die einfachere Lösung. Beide Systeme gestatten das Abspielen von Videos, doch durch den einfachen Knopfdruck am Button ist BenQ InstaShow™ intuitiver in der Verwendung. InstaShow™ schränkt Vortragende bei der Nutzung von Apps wie DropBox bei der Arbeit nicht ein.

Wie gehen die Systeme mit Sicherheitsfragen um?

Sowohl für Vortragende als auch für die gastgebenden Unternehmen stellen sich bei Präsentationen einige häufige Sicherheitsfragen. Um welche Gefahren handelt es sich, und wie gehen die beiden Systeme damit um?

BenQ InstaShow
Softwarerisiko

Keines. InstaShow™ erfordert zum Funktionieren keine auf dem Laptop oder Netzwerk installierte Software, sodass auch gesperrte Computer das System genauso nutzen können wie ein ganz normales Kabel.

AirTame2
Softwarerisiko

Um das System verwenden zu können, müssen Besucher die AirTame2-App benutzen. Besucher mit gesperrten Notebooks können das System unter Umständen nicht verwenden. Die IT muss die App gegebenenfalls genehmigen.

Content-Verschlüsselung

InstaShow™ Button und Host setzen eine fortschrittliche 128-Bit-Verschlüsselung ein, damit Präsentationsübertragungen nicht durch unbefugte externe oder interne Nutzer abgefangen oder aufgezeichnet werden können. Der LAN-Anschluss am Host dient nur der Konfiguration und übermittelt keine Daten der Präsentation über das Internet.

Content-Verschlüsselung

According the Sicherheitsinformationen on the AirTame2 website, the system NICHT encrypt the transmissions from the computer to the AirTame2 receiver to ensure that each presentation transmission cannot be captured or recorded by unauthorized external or internal users on the network.

Anmeldung im Unternehmensnetzwerk

Keines. InstaShow™ erzeugt ein geschlossenes drahtloses Netzwerk, das für die Öffentlichkeit unsichtbar gemacht werden kann. Die Einheit funktioniert ohne Verbindung mit einem anderen Netzwerk.

Anmeldung im Unternehmensnetzwerk

AirTame macht es erforderlich, dass sich Besucher und Mitarbeiter in dasselbe Netzwerk einloggen, das den Airtame-Receiver hostet. Für dieses Netzwerk bestehen bestimmte Anforderungen, wie beispielsweise Multicasting. Einige Sicherheitsfunktionen für Netzwerke, wie Captive Portal und WEP werden von AirTame nicht unterstützt.

Internetrisiken

Keines. BenQ InstaShow™ sendet keine Anmeldedaten oder andere Informationen über das Internet via Cloud oder Drittanbieter wie Amazon Web Services (AWS).

Internetrisiken

AirTame verwendet die Cloud und Drittanbieterdienste wie Amazon, um Anmeldedaten oder andere Informationen über das Internet zu übermitteln. AirTame2 zufolge werden Anmelde- und Passwortinformationen auf einem AWS-Server mit Standort in Deutschland gehostet.

Zusammenfassung zur Sicherheit

Physische Sicherheit und Cybersicherheit sind für Unternehmen wichtige Themen. BenQ InstaShow™ minimiert diese Bedrohungen und kommt mit detaillierten Sicherheitsinformationen, in denen die unterschiedlichen Elemente und Methoden dargestellt werden, durch die Besucher und Unternehmen vor Malware, unbefugtem Zugriff oder Aufzeichnung vertraulicher Präsentationen geschützt werden. Kenneth Buckler, Experte für Cybersicherheit in Washington D. C., erstellte vor kurzem eine genaue Auswertung der in das BenQ InstaShow™ integrierten Sicherheitsfunktionen. Hier geht es zum Download:

Produkt Verschlüsselte Übertragung App auf Notebooks erforderlich

Unternehmensnetzwerk

Internetrisiken

Produkt
BenQ InstaShow
Verschlüsselte Übertragung

Ja

128-Bit-Verschlüsselung

App auf Notebooks erforderlich
Nein

Unternehmensnetzwerk

Optional – Nur Überwachung

Internetrisiken

Keine
Produkt
AirTame2
Verschlüsselte Übertragung
Nein
App auf Notebooks erforderlich
Ja

Unternehmensnetzwerk

Typisch – Einloggen in dasselbe Netzwerk wie AirTame

Internetrisiken

Konto und Passwort auf externem Server gespeichert

Fazit

InstaShow™ hat zwar eine höhere unverbindliche Preisempfehlung als AirTame2, bietet jedoch eine Reihe von Vorteilen. BenQ InstaShow™ ist ein drahtloses Präsentationssystem, das ohne IT-Unterstützung einfach zu installieren und einzurichten ist und Besuchern das Präsentieren innerhalb von Sekunden ohne lästige Software ermöglicht. Diese Plug-and-Play-Lösung erspart viel Zeit und Kosten für die Netzwerkinstallation und auch den Aufwand für Installation und Wartung der Software auf jedem einzelnen Notebook der Nutzer.

Während AirTame2 seine Übertragungen über das Netzwerk nicht verschlüsselt, schützt InstaShow™ von BenQ durch fortschrittliche Verschlüsselung und andere Sicherheitsfunktionen Besucher wie Unternehmen vor unbefugter interner oder externer Aufzeichnung sensibler Präsentationen. Darüber hinaus haben die Button und das Craddle die beiden Auszeichnungen iF Design und Good Design für Ästhetik und Funktionalität gewonnen, was zeigt, dass InstaShow™ nicht nur hervorragend funktioniert, sondern auch für mehr Stil und Klasse in Meetingräumen sorgt.

TOP