BenQ Blog

Heimkino-Aufbautipps: So positionierst du deinen Beamer für einwandfreies Filmvergnügen

Nutze den Projektionsdistanzrechner, um dein Zuhause in ein Kino zu verwandeln.

BenQ
2021/04/19

Bezug zwischen Leinwandgrösse und Projektionsabstand (z. B. 100“ bei ca. 2,5m)

Allgemein wird angenommen, dass ein grosser Raum benötigt wird, um auf grosse Leinwänden zu projizieren. Die heutigen Kurzdistanz- und Ultra-Kurzdistanz-Projektoren machen es einfach, 100+ Zollgrössen zu geniessen, indem man bei seinem Kauf entsprechend darauf achtet und die Projektionsfläche und den Projektionsabstand bestimmt.

Suche zunächst nach Informationen über die Leinwandgrösse und den Abstand, die in der Regel als „Projektionsfläche @ Abstand“ in den Spezifikationen unserer Beamer-Modelle ausgedrückt werden. Zum Beispiel bedeutet die Angabe „100“ @ ca. 2,5m“, dass du einen Mindestabstand von 2,5 Metern vom Projektor zur Wand benötigst, um eine 100 Zoll Projektionsfläche zu erreichen. Ein 100 Zoll Bild mit einem Seitenverhältnis von 16:9 hat eine Breite von ca. 2,2 Metern. Das bedeutet, dass ein Raum von ca. 1,9 m² bis 3 m² benötigt wird, um ein 100 Zoll Bild in diesem Beispiel zu projizieren.

Um den idealen 4K Heimkino Beamer für sich zu finden, benötigst du die Länge und Breite des Raums und den maximalen Abstand, die zwischen dem Beamer und der Leinwand möglich ist. Dadurch kannst du das Projektor-Modell herauszufiltern, das deine ideale Leinwandgrösse aus dieser Entfernung erfüllt. Wenn der Raum eine untypische Form hat, wie z. B. eine L-Form oder ein Vieleck, platziere deine Möbel an dem Wunschort und miss dann den Abstand zwischen den beiden Wänden als Referenz für den Kauf eines Projektors. Denke daran, dass die beste Aufstellungsposition dort ist, wo die beiden Wände im Raum am weitesten voneinander entfernt sind – dies gilt natürlich nur für Projektoren, die keine (Ultra) Kurzdistanz Funktion haben.

Der richtige Beamer und die richtige Platzierung im Raum

Die aktuelle Auswahl an Kurzdistanz und Ultra Kurzdistanz Beamern kann jedes Setup erleichtern. Du bist beispielsweise flexibel darin, ob du den Projektor an der Decke, auf dem Tisch oder in einer Ecke des Raums platzierst.

Damit ergeben sich gibt viele Möglichkeiten in Bezug auf die Grösse des Geräts und das Objektivdesign des Projektors. Bestimme bei der Auswahl deines UHD Beamers einfach, wo du den Projektor aufstellen möchtest. Neben der klassischen Deckenmontage gibt es auch Modelle, die auf einem Tisch, in einem Schrank oder sogar unter der Leinwand platziert werden können. Auch wenn der Beamer nicht an einer Position platziert werden kann, die auf die Mitte der Leinwand ausgerichtet ist, gibt es Modelle mit einer sogenannten Keystone-Korrektur und Lens-Shift-Funktion.

Der Unterschied zwischen Lens-Shift und Keystone-Korrektur

Wenn der Beamer mittig zur Leinwand positioniert werden kann, egal ob als Deckenmontage oder auf einem Möbelstück, sind bei der Auswahl eines Projektors nur die Angaben zur Projektionsfläche @ Entfernung erforderlich. Wenn der Heimkino Beamer jedoch nicht mittig zur Leinwand ausgerichtet werden kann, muss der Projektor mit einer Keystone-Korrektur oder einem Lens-Shift-Design ausgestattet sein.

Vertikale Keystone-Korrektur

Lens-Shift

Der Unterschied zwischen Lens-Shift und Keystone-Korrektur besteht darin, dass Lens Shift das komplette Objektiv und damit das Bild horizontal oder vertikal verschiebt. Lens Shift ermöglicht es dem Objektiv, sich innerhalb eines bestimmten Bereiches nach oben, unten, links und rechts zu bewegen, sodass das projizierte Bild vertikal oder horizontal bewegt werden kann, ohne dass es zu Trapezverzerrungen kommt. Die Keystone-Korrektur berechnet die Bilder elektronisch neu und stellt sie proportional richtig auf der Leinwand dar. Die Umrechnung geht auf Kosten der Schärfe. Unabhängig davon, wo der Projektor aufgestellt wird, wählst du einfach ein Modell mit Lens Shift oder Keystone-Korrektur, um 100“+ Kinoerlebnisse direkt in deinem Heimkino zu geniessen.

Einige Projektoren bieten eine vertikale Keystone-Korrektur. Wenn der Beamer auf die Mitte der Leinwand ausgerichtet werden kann, aber in einem Winkel gekippt werden muss, um die Leinwand auszufüllen, dann ist nur eine vertikale Keystone-Korrektur erforderlich. Wenn der Projektor jedoch aufgrund der Raumausstattung nicht auf die Mitte der Leinwand ausgerichtet werden kann und an einer Wand oder in einer Ecke aufgestellt werden muss, wird ein Modell mit sowohl vertikaler als auch horizontaler Keystone-Korrektur benötigt.

Die wichtigsten Projektor-Spezifikationen, um Filme, Serien, Shows und Live-Sport in 100“ zu geniessen

Um einen 4K HDR Beamer zu finden, der deinen Anforderungen entspricht, musst du entscheiden, w o der Projektor aufgestellt werden soll und wie weit er von der Leinwand oder der Wand entfernt ist, auf die das Bild projiziert werden soll. Bei den gängigsten Beamer-Modellen auf dem Markt befindet sich das Objektiv an der Vorderseite. Bei dieser Bauweise sind oftmals Abstände von bis zu 2,5 Metern nötig, um ein 100 Zoll Bild zu projizieren.

Fazit: Um also ein ideales Bild auf deine Leinwand zu bringen, benötigst du nicht nur den richtigen Beamer, sondern auch die richtige Technologie. Für Räume, in denen die Projektoren nicht mittig zur Leinwand ausgerichtet werden können, wähle einfach ein Modell, das mit vertikaler/horizontaler Keystone-Korrektur oder Lens Shift ausgestattet ist. Damit erlebst du den immersiven Nervenkitzel einer riesigen Leinwand, den es sonst nur in Kinos gibt . Achte also bei deiner Beamerwahl auf diese Funktionen, damit du das bestmögliche aus deinem Heimkino-Erlebnis herausholen kannst.

 
Der Projektor Kalkulator

Der Projektor Kalkulator von BenQ hilft dir dabei zu prüfen, ob der Beamer, den du dir ausgesucht hast, passend für deine Räumlichkeiten ist.

Kaufberatung für 4K Beamer
4K Beamer Kaufberatung

Beamer oder TV? Du wirst überrascht sein, wie du deine 4K-Inhalte bestmöglich geniessen kannst.

TOP