BenQ Blog

So sorgt die Uniformity-Technologie für eine präzise Bilddarstellung auf dem Display

2021/03/22

In der heutigen digitalen Welt hängt unsere Arbeit oft von digitalen Displays ab. Die Qualität des digitalen Displays spielt eine unverzichtbare Rolle, vor allem für professionelle Fotografen und Designer die ihre Arbeit durch Bilder auf dem Display begutachten, bearbeiten und kommunizieren müssen.

Gute Arbeit ist oft eine Frage des richtigen Werkzeugs. Zu verstehen, wie Computerbildschirme die digitale Arbeit beeinflussen, ist ebenso wichtig. Bei der Arbeit mit einem Bildschirm tauchen oft Fragen zur Gleichmäßigkeit auf: Warum sieht das gleiche Bild unterschiedlich aus, wenn es in verschiedenen Bereichen des Bildschirms platziert wird?

Screen Uniformity verhindert dass Bilder in verschiedenen Bereichen des Bildschirms unterschiedlich aussehen

Der Grund warum ein Bild in verschiedenen Teilen des Bildschirms Unterschiede aufweisen kann, ist ein Problem mit der Uniformity des Bildschirms, der Farben und auch der Helligkeit. Ein gleichmäßiger Monitor bietet eine einheitliche Helligkeit und Farbe auf dem gesamten Bildschirm. Mit anderen Worten: Die Uniformity des Bildschirms beschreibt die Fähigkeit eines Bildschirms, sowohl eine einheitliche Farbe als auch eine einheitliche Helligkeit anzuzeigen.

Ein Problem bei ungleichmäßigen Bildschirmen ist der Farbunterschied in manchen Bereichen der Anzeige, was zu einer ungenaueren Farbwiedergabe führt. Wenn ein Monitor beispielsweise ein Bild anzeigt dessen Ecken auf dem Bildschirm ausgegraut wirken, wie es im Bild unten zu sehen ist, können Arbeiter im kreativen Bereich fälschlicherweise denken, dass die dunklen Ecken das richtige Bild wiederspiegeln.

Generell ist es am einfachsten fehlende Uniformity zu erkennen wenn man ein komplett weißes Bild auf dem Bildschirm anzeigt. Monitore zeigen oftmals das korrekte Bild in der Mitte des Bildschirms an, aber scheitern in den Ecken des Bildschirms. Hochwertige Monitore mit guter Uniformity, insbesondere professionelle High-End-Modelle können die Farben eines Bildes von Ecke zu Ecke über den ganzen Bildschirm präzise darstellen.

Ohne Screen Uniformity sind ausgegraute Ränder zu und variierende Farbsättigungen zu sehen
Wie wirkt sich die Uniformity des Bildschirms auf Künstler und professionelle kreative Arbeiten aus?

Wenn ein Bildschirm keine gute Uniformity aufweist, variieren Farbsättigung und Helligkeit über den gesamten Bildschirm, was zu Problemen bei der Überprüfung und Anpassung auf der Grundlage des Bildschirms führt.

A. Für Fotografen

Wenn der Bildschirm am Aufnahmestandort oder während der Nachbearbeitung keine gute Einheitlichkeit aufweist, kann der Fotograf die Ergebnisse der Retusche aufgrund von Farbungenauigkeiten in bestimmten Teilen des Bildschirms möglicherweise nicht beurteilen. Dadurch wird die Qualität der Aufnahmen stark beeinträchtigt.

B. Für Designer:

In ähnlicher Weise können Ungleichmäßigkeitsprobleme für Designer den Design- und Überprüfungsprozess behindern, verursacht durch Helligkeits- oder Farbunterschiede an verschiedenen Teilen des Bildschirms. Mögliche Fehleinschätzungen beim Design können dazu führen, dass die endgültige Ausgabe von dem abweicht, was präsentiert wird, was die Qualität eines Designs stark beeinträchtigt.

Was verursacht die Ungleichmäßigkeit eines Bildschirms und wie kann man sie einstellen?

Der Grund für die fehlende Uniformity eines Bildschirms ist die Ungleichmäßigkeit bestimmter physikalischer Elemente im Panel, die Helligkeits- oder Farbunregelmäßigkeiten an verschiedenen Stellen des Panels verursachen. Dazu gehören Unebenheiten der Hintergrundbeleuchtung oder die Unebenheiten des Lichtleitmoduls. Wenn dies passiert, können die Hersteller die Unebenheiten ausgleichen, um die Einheitlichkeit des Bildschirms zu verbessern. Wenn die Helligkeit oder Farbsättigung des Bildschirms nicht gleichmäßig ist, kann er kalibriert werden, um die Gleichmäßigkeit des Bildschirms anzupassen und zu korrigieren. Dabei gibt es zwei Aspekte zu beachten:

A. Ausgleich der Gleichmäßigkeit der Helligkeit:

Wenn die Helligkeit des Bildschirms uneinheitlich ist, sollte sich der Kalibrierungsprozess darauf konzentrieren, den nicht übereinstimmenden Teil des Panels zu kompensieren, um die Helligkeit an den Rest des Panels anzupassen. Sobald dieser Prozess abgeschlossen ist, sollte der gesamte Bildschirm eine einheitliche Helligkeit und visuelle Balance aufweisen.

Vor dem Helligkeitsausgleich
Nach dem Helligkeitsausgleich
B. Ausgleich der Farbgleichmäßigkeit

Gleichmäßige Helligkeit allein kann keine Farbgleichmäßigkeit über den gesamten Bildschirm garantieren. Es ist ein Farbkalibrierungsprozess erforderlich, bei dem der Kalibrator die RGB-Balance des uneinheitlichen Bereichs so kompensiert, dass sie mit der RGB-Balance in der Mitte des Bildschirms übereinstimmt. Sobald dieser Prozess abgeschlossen ist, ist die Sättigung des gesamten Bildschirms einheitlicher.

Vor dem Ausgleich der Farbgleichmäßigkeit
Nach dem Ausgleich der Farbgleichmäßigkeit

Professionelle High-End-Monitore sind in der Regel mit Funktionen zur Kompensation von Ungleichmäßigkeiten ausgestattet, um sicherzustellen, dass jedes einzelne Pixel des Bildschirms ausgeglichen ist und genaue Farben zeigt, um als idealer Farbmanagement-Monitor zu dienen.

High-End Monitore für Bildbearbeitung bieten Funktionen zur Kompensation von Ungleichmäßigkeiten

Zusammenfassung

Kurz gesagt, ein Monitor für Bildbearbeitung mit schlechter Uniformity stellt Fotografen und Designer bei der Arbeit vor erhebliche Herausforderungen und Probleme, da er zu Fehleinschätzungen von Bildern, Schwierigkeiten beim Abgleich von Bildern sowie zu Verzerrungen beim Bearbeiten und Überprüfen der Arbeit führt. Auf der anderen Seite hilft ein Monitor mit guter Uniformity dabei, das Ziel "What you see is what you get" zu erreichen. Er kann auch das Risiko einer verzerrten Farbwiedergabe verringern und die Genauigkeit der angezeigten Bilder erhalten. Eine gute Uniformity des Bildschirms spart Zeit und erhöht effektiv die Wettbewerbsfähigkeit des Benutzers, indem das Bild so dargestellt wird, wie es der Ersteller beabsichtigt hat.

TOP