Tipps für den Kauf eines Mini Beamers: Leitfaden 2021

BenQ
2021/08/03

 

Portable Beamer mit smarten Features und hellen Darstellungen sind erschwinglich und bieten Kinofeeling für unterwegs. Ob zu Hause, im Büro, im Garten oder auf einem Campingausflug - die leichten und kompakten tragbaren Projektoren von BenQ bieten viele coole Funktionen, die Unterhaltung, Spiele und sogar Produktivität von fast überall aus möglich machen.

 

Um dich beim Kauf eines tragbaren Mini Beamers 2021 bestmöglich zu unterstützen, findest du in diesem Leitfaden alles Wichtige, um den besten Projektor für dich zu finden.

 

 

In diesem Kaufratgeber für Mini Projektoren zeigen wir dir die wichtigsten Merkmale, die es bei Mini Beamern zu beachten gilt.

Was ist überhaupt ein portabler Mini Beamer?


Eine berechtigte Frage, denn die Definition von "portabel" kann sich als subjektiv erweisen. Selbst große Heimkino Beamer sind heutzutage nicht mehr so schwer und könnten unter Umständen getragen werden. Allerdings möchten die Wenigsten ein 10-15 kg schweres Gerät herumschleppen.

 


Der typische tragbare Projektor wiegt weniger als 1,5 kg, im Idealfall sogar nur 600-900 g. Sie sind außerdem so kompakt, dass sie leicht in einen kleinen Rucksack oder eine Tasche passen. Das ist bei größeren Projektoren einfach nicht möglich.

 


Ein wichtiger Hinweis an dieser Stelle: es gibt so etwas wie zu klein und zu leicht, was dich in den Bereich der sogenannten Pico Beamer bringt. Diese Geräte sind zwar so groß wie ein durchschnittliches Smartphone und wiegen gerade mal 150 gr, aber als Projektoren taugen sie nichts. Kaufst du ein solches Gerät, wirst du feststellen, dass die Bildqualität aufgrund mangelnder Leistung sehr schlecht ist. Ihre Auflösung ist unter HD, oft nur 240p, im Gegensatz zu 720p bei Mini Beamern. Zusätzlich enthält diese Kategorie der Beamer sicherlich keine nützlichen Funktionen, die gute tragbare Projektoren auszeichnen, wie z. B. starkes Wi-Fi und Bluetooth, integrierte Lautsprecher und ein vollständiges Android-basiertes Betriebssystem. Pico Beamer sind als reines Gadget zu verstehen und nicht für mehr als den gelegentlichen Spontan-Einsatz gedacht.

Flexibler Zugriff auf Inhalte in verschiedenen Situationen


Bei der Entwicklung von tragbaren Projektoren, zumindest bei den guten, haben die Hersteller die Flexibilität als eines der wichtigsten Grundprinzipien im Auge. Genau wie andere mobile Geräte müssen auch Mini Beamer Flexibilität bei der Nutzung bieten. Ein und derselbe Projektor sollte dir zu Hause, im Büro, im Garten oder beim Camping im Wald gleichermaßen gute Dienste leisten. Und das alles, ohne komplexe Einrichtung oder langer Fummelei im Menü.

 


Gute portable Beamer funktionieren sowohl bei Tag als auch bei Nacht. Und sie haben das gewisse Extra an Robustheit. Da sie für den Einsatz im Innen- und Außenbereich gedacht sind, sollten tragbare Projektoren auch vieles aushalten können. Aus diesem Grund bestehen die guten Geräte die Tests für Sturz-, Stoß-, Staub- und Wassereinwirkung. Du musst also keine Angst zu haben, dass sie auf einer Autofahrt versehentlich herunterfallen oder in der Natur einem kleinen Regenschauer ausgesetzt sind. Achte auf die Staub-, Wasser- und Stoßfestigkeitsprüfungen. Dies gibt dir die Sicherheit, dass du den Beamer flexibel einsetzen kannst, ohne Angst davor haben zu müssen, dass er kaputt gehen könnte.

 


Im Gegensatz zu ihren größeren Brüdern sind tragbare Projektoren außerordentliche Multifunktionsgeräte. Du kannst eine Geschäftspräsentation im Büro oder einen Film dem Campingplatz abspielen und das Erlebnis wird gleichermaßen lohnend und hochauflösend sein.

Wesentliche Dinge, die zu beachten sind


Worauf musst du beim Kauf eines guten Mini Beamers besonders achten? Vorab: Wenn du bei einem dieser Punkte Kompromisse eingehst, wird dich das Ergebnis voraussichtlich nicht zufrieden stellen und du wirst nicht lange Freude an dem Gerät haben. Wir empfehlen dir dringend, einen tragbaren Projektor zu kaufen, der alle diese Bereiche abdeckt:

Bildqualität


Die von uns empfohlenen portablen Beamer verwenden alle DLP (Digital Light Processing), im Gegensatz zu einfachen LCD/LED-Projektoren. Bei DLP hast du eine leistungsstarke, dedizierte Lichtquelle und eine Spiegelanordnung, die das endgültige Bild liefert. Das ist viel komplexer und hochwertiger als bei billigen Pico Projektoren, die viel mit Smartphones gemeinsam haben und daher nicht wirklich für die Darstellung auf großen Leinwänden mit leistungsstarker Ergebnis gedacht sind.

 

Und natürlich können auch die besten tragbaren Projektoren nicht mit der erstaunlichen Bildqualität von dedizierten Gaming- oder Heimkinoprojektoren und deren viel größeren und leistungsfähigeren Komponenten mithalten. Aber ein guter Mini Beamer bietet dir eine Auflösung von 720p mit Unterstützung für 1080p-Inhalte, dazu eine hervorragende Farbbalance und leistungsstarke Helligkeit.

Helligkeit

Für Menschen, die an Fernseher gewöhnt und mit Beamern nicht vertraut sind, mag dies ein wenig verwirrend sein. Projektoren werden indirekt oder extern beleuchtet, d.h. sie senden Bilder nach außen auf eine separate Oberfläche, im Gegensatz zu intern beleuchteten TVs. Daher ist die Helligkeit bei Projektoren wichtiger, besonders für den Einsatz im Freien oder bei Tageslicht. Im Gegensatz zu Fernsehern und deren Helligkeitsangaben in Nits oder Candela, verwenden Beamer den ANSI-Lumen-Standard. Um klare Richtlinien zu haben, solltest du wirklich auf Mini Beamer mit einer Helligkeit von 450 ANSI Lumen und mehr abzielen.

Neigbares Scharnier und automatische Trapezkorrektur


Das mag sehr spezifisch und technisch klingen, aber gerade unterwegs hast du vielleicht keinen Zugang zu Gegenständen, mit denen du deinen Mini Beamer stützen und seinen Winkel verändern kannst. Flexibilität bei der Platzierung bedeutet auch, dass der tragbare Projektor die Werkzeuge bietet, um die Bildfläche nach Bedarf anzupassen.

 


Ein Kippgelenk gibt dir sofort eine Menge Flexibilität. Du kannst den Projektionswinkel auf der vertikalen Achse schnell einstellen, ohne auf Stapel von Zeitschriften oder Steine zurückgreifen zu müssen. Die automatische Trapezkorrektur sorgt dafür, dass das Bild je nach der Oberfläche, auf die du projizierst, genau im richtigen Winkel abgespielt wird.

Eingebauter Lautsprecher

Gutes Video muss Hand in Hand mit gutem Sound gehen. Siehe dir die leistungsstarken internen Lautsprecher an, denn sie unterscheiden mittelmäßige tragbare Projektoren von den wirklich guten. Letztere bietet dir einen Klang, der problemlos einen Meetingraum, ein Wohnzimmer oder einen kleinen Campingplatz füllt. Ohne einen hochwertigen integrierten Lautsprecher musst du dich mit zusätzlicher Hardware herumschlagen, welche den Sinn von Portabilität zunichtemachen würde.

Größe, Gewicht und Akkulaufzeit


Zu klein und zu leicht bei portablen Beamer bedeutet einen Kompromiss einzugehen. Sicherlich wird die Technologie sich in der Zukunft weiter ändern, aber für den Moment solltest du darauf achten, nicht zu kompakte und leichte Pico Beamer zu wählen. Diese werden dich enttäuschen, wenn du auf der Suche nach einem angenehmen audiovisuellen Erlebnis bist.

 


Die Akkulaufzeit hängt mit dem Gewicht und der Größe zusammen. Wenn ein Projektor zu klein ist, wird er nicht viel länger als eine Stunde durchhalten. Die guten portablen Beamer, die wir dir immer empfehlen, haben eine Akkulaufzeit von drei Stunden oder sogar mehr. Das reicht selbst für den neusten Blockbuster, eine ausgedehnte Gaming-Session oder ein langes Business-Meeting.

Wasserdicht und stoßfest


Wetterbedingungen, häufige Nutzung und Schlaglöcher während der Fahrt im Wohnmobil sollten Mini Beamer definitiv standhalten. Achte daher auf die IPX-Kennzeichnung der Projektoren, die Wasser- und in manchen Fällen auch Staubresistenz bedeutet. Damit ist eine gute Leistung und ein sorgenfreie Nutzung gewährleistet, selbst wenn der Beamer einem kleinen Regenschauer oder dem versehentlichen Verschütten von Flüssigkeiten ausgesetzt ist. Und dann ist da noch die Fall- und Stoßfestigkeit. Diese beiden Aspekte sind sowohl zuhause als auch unterwegs wirklich empfehlenswert!

Anschlussmöglichkeiten und Kompatibilität


Gute tragbare Beamer sind in der Regel smart. Es ist nicht anders als bei jedem anderen internetfähigen Gerät. Sie müssen sowohl Wi-Fi- als auch auf Bluetooth-Kompatibilität mitbringen. Diese fehlen typischerweise bei sehr billigen oder sehr kompakten Pico Beamern, aber ohne sie bleibst du bei einem Gerät mit sehr begrenztem Zugriff auf Inhalte.

 


Drahtlose Konnektivität ist großartig, aber vergiss nicht die physischen Anschlüsse. Gute Portables haben USB-A, USB-C, HDMI und mindestens eine Form von Audioausgang (3,5 mm oder optisch). Zwischen all diesen kabelgebundenen und kabellosen Modellen, hast du viele Möglichkeiten und kannst Smartphones, Spielkonsolen, Streaming-Boxen, Laptops, Tablets, USB-Laufwerke und vieles mehr mit den Beamer verbinden.

Apps und Betriebssysteme

Anknüpfend an den Aspekt eines smarten Mini Beamers empfehlen wir dir, dich für Modelle zu entscheiden, die ein Android-basiertes Betriebssystem ingetriert haben. Damit hast du Zugriff auf wichtige Apps, wie Disney+, Prime Video und YouTube, direkt über den Mini Beamer. Es werden keine weiteren Geräte benötigt. Du erhältst auch Zugang zu dem Google Play Store, um zusätzliche Inhalte und Anwendungen herunterzuladen, was den Smart-Faktor eines guten tragbaren Projektors abrundet. Wenn du den Projektor nicht an eine Konsole oder Streaming-Box anschließen willst, brauchst du diese Onboard-Apps.

Fazit: Los gehts...

Die Aufgabe eines tragbaren Mini Beamers geht darüber hinaus, klein und leicht zu sein. Es gibt noch eine ganze Menge mehr, aber wir denken, dass dieser Artikel dir geholfen hat, die richtige Wahl beim Kauf eines solchen Geräts zu treffen. Achte auf die von uns genannten Aspekte, wie Betriebsystem, Auflösung, Helligkeit, Akkulaufzeit und Konnektivität, denn diese sind sehr wichtig. Als Käufer solltest du keine Kompromisse eingehen. Das Erlebnis sollte nämlich ideal sein. Viel Spaß beim Stöbern!

BeamCreative Kauf eines Mini Beamers
Die portablen Beamer von BenQ sind deine neuen Buddies - easy und überall dabei.

Das könnte dich auch interessieren

War der Artikel hilfreich?

Ja Nein
TOP