BenQ Blog

VRR auf der Xbox Series X einstellen

2021/03/31

Schau dir an, wie du VRR auf der Xbox Series S und Xbox Series X in nur wenigen Sekunden aktivieren kannst.

Schau dir an, wie du VRR auf der Xbox Series S und Xbox Series X in nur wenigen Sekunden aktivieren kannst

Viele Leute haben nach FreeSync auf der neuen Xbox Series X und Series S gefragt. Wir freuen uns, euch mitteilen zu können, dass beide FreeSync unterstützen. Es ist das gleiche Setup wie bei der Xbox One X und Xbox One S über HDMI 2.0. Microsofts Xbox-Konsolen nutzen die HDMI Variable Akualisierungsrate (VRR), die bei der Xbox Series X und Series S über HDMI 2.1 bereitgestellt wird. Diese Technologie ist kompatibel mit VESA Adaptive Sync und somit funktioniert AMD FreeSync in Verbindung mit den Xbox-Konsolen.

Theoretisch könnte eine Xbox, die über HDMI an einen G-Sync-Monitor angeschlossen ist, VRR ermöglichen, da G-Sync ebenfalls auf Adaptive Sync basiert. Das ist jedoch nicht durch den offiziellen Support abgedeckt und kann daher sehr unterschiedlich ausfallen. Die FreeSync-Unterstützung ist offiziell und somit nahezu universell.

Denke daran, dass die Basis Xbox One Konsolen von 2013 bis 2016 kein VRR unterstützen. Nur Xbox One S, One X, Series S und Series X unterstützen es. Und natürlich muss dein Display FreeSync-fähig sein.

Sehr einfaches Setup

Um VRR zu aktivieren, gehe auf Einstellungen und dann auf "Videomodi".

In den Xbox Series X Einstellungen kannst du den Videomous ändern und so VRR aktivierien


Dann wirf einen Blick auf die Liste der Funktionen, die du aktivieren und deaktivieren kannst. Stelle sicher, dass "Variable Aktualisierungsrate zulassen" aktiviert ist. Dadurch wird deine Xbox angewiesen, nach FreeSync/Adaptive Sync auf dem Zielmonitor zu suchen und die Bildwiederholrate mit dem Monitor zu koordinieren, um Tearing zu verhindern.

Der Videomodi sorgt dafür dass deine Xbox nach Freesync/Adaptive Sync auf deinem Monitor sucht

Empfohlenes Produkt

MOBIUZ EX2710 Gaming Monitor mit 1ms, IPS und 144Hz

BenQ MOBIUZ EX2710 144Hz Gaming Monitor

 

  • 27 Zoll 16:9 IPS-Display mit Full HD-Auflösung

  • HDRi und immersiver treVolo Sound

  • Smoothes Gameplay dank AMD FreeSync™, 144hz und 1ms MPRT

Vorteile auf der Konsole

Jetzt, wo die Xbox Serie X routinemäßig 60 Bilder pro Sekunde in Spielen erreicht und sogar bis zu 120 FPS in ausgewählten Titeln funktioniert, erweist sich VRR als viel nützlicher als zuvor. Schnelle, reflexive Shooter wie Call of Duty: Black Ops Cold War und Borderlands 3 profitieren am meisten von VRR.

Wenn du einen guten Gaming-Monitor hast, der FreeSync und 120Hz unterstützt, solltest du VRR auf deiner Xbox unbedingt aktivieren. Das Feature ist standardmäßig nicht aktiv, selbst wenn die Konsolen an einen FreeSync-Bildschirm angeschlossen sind. Es muss zunächst manuell aktiviert werden.




Und das war's auch schon!

MOBIUZ Gaming Monitore: Challenge Accepted


Basierend auf dem Feedback von kompetitiven Gamern und Esport-Profis und unter Nutzung von BenQs Tradition bei Performance Gaming-Monitoren haben wir MOBIUZ entwickelt. Was ist MOBIUZ? Es setzt sich über konventionelles Denken hinweg und schafft eine neue Generation von Gaming-Monitoren, bei denen jeder Pixel besser zählt.


Zu den aktuellen MOBIUZ Gaming-Monitoren gehören der EX2710S und der EX2510S, also 27" bzw. 25", wie du wahrscheinlich schon erraten hast. Wir sprechen von 165Hz mit 1ms MPRT und FreeSync Premium für super reaktionsschnelles Gameplay und scharfe Bilder auf IPS-Panels, die Farben aus weiten Blickwinkeln zum Leben erwecken. Geh nah an die Action heran und sehe jedes Detail, unterstützt durch echtes HDR. Für satte Töne beim Gaming liefert MOBIUZ die Power von treVolo mit zwei integrierten 2,5-W-Lautsprechern.


MOBIUZ 165Hz Monitore erfüllen die Anforderungen von Gamern, die eine schnelle und präzise Reaktion mit einem hohen Maß an visueller Wiedergabetreue wünschen. Schaue dir hier unsere MOBUZ Serie an:

TOP