BenQ Blog

Die HDR PRO™-Technologie von BenQ

Visuelles Vergnügen auf hohem Niveau für echtes Kinoerlebnis beim Filmeschauen auf einem Beamer mit HDR PRO™-Technologie

2019/08/29
Die HDR-optimierten Beamer von BenQ liefern Bilder in Kinoqualität.
Die HDR PRO™-Technologie von BenQ

Visuelles Vergnügen auf Kino-Niveau

Die HDR-Technologie verleiht hochaufgelösten Videos eine beeindruckende Detailtiefe und lebensechte Farbintensität. So stehen sowohl für dunkle, als auch besonders helle Bildbereiche deutlich mehr Farbabstufungen zur Verfügung und die gesamte Bilddarstellung wird um ein Vielfaches verbessert.

Deshalb ist Präsentations- und Unterhaltungselektronik mit digitaler HDR-Verstärkung besonders für Videoenthusiasten, Medienfachleute und IT-Experten ein hoch interessantes und wichtiges Thema. Bei der Konzeption unserer Produkte greifen wir bei BenQ auf unsere langjährige Erfahrung in der Entwicklung funktionaler und bildoptimierender Technologien zurück. Unser Anspruch ist es, immer die beste Darstellung und Bildqualität zu liefern! Deshalb integrieren wir eine weitere bahnbrechende Entwicklung in unsere Projektoren: die exklusive HDR PRO™-Technologie von BenQ.

Mit HDR PRO™ wird die gesamte Dynamik einer Projektion verbessert: lebensechte Farben mit unzähligen Tonstufen, präzise Kontraste und echtes Schwarz in dunklen Bildbereichen – HDR PRO™ macht jedes Videoerlebnis zu einem absoluten Vergnügen und präsentiert filmische Werke naturgetreu in exakt der Farb- und Bildqualität, wie Produzent und Regisseur es vorgesehen haben.

Mann sieht dank HDR PRO™-Technologie auf seinem Beamer unvergleichliche Detailtiefe.
Der BenQ 4K Heimkino Beamer W5700
Drei maßgebliche Merkmale der HDR PRO™-Technologie von BenQ:
Tone Mapping, adaptive Irisblenden, HDR-optimierte Helligkeit

HDR („High Dynamic Range“) ist ein relativ neuer Videostandard, der die Ausgabe von Videosignalen mit einer besonders hohen Dynamik hinsichtlich Bildwirkung, Farbumfang und Kontrast verbessert. Das gesamte Bild wird deutlich heller, bunter und detailstärker reproduziert, als bei der Wiedergabe ohne HDR-Optimierung.

Helle Bildbereiche werden leuchtender und klarer dargestellt, wohingegen dunkle Bildbereiche mit tiefen Kontrasten und sattem Schwarz gezeichnet werden. Das gesamte Bild wirkt dadurch lebensecht und naturgetreu, beeindruckend nah an einem physisch mit dem menschlichen Auge aufgenommenen Bild.

Im direkten Vergleich werden die hohen Kontraste des HDR-Bildes besonders deutlich.

In unserer Artikelserie haben wir bereits einige wichtige Grundlagen von HDR und HDR PRO™ erläutert und einen Einblick in die hohen Anforderungen an professionelle Film- und Video-, sowie HDR Postproduktionen gegeben.

Der vorangegangene Artikel beschäftigt sich mit der Frage, ob es einen "echten" HDR-Projektor wirklich gibt. Der Artikel beschreibt auch, dass die maximale Helligkeit aktueller Projektoren durchaus begrenzt ist. Die Hersteller versuchen daher mithilfe modernster Technologien, ein Seherlebnis für den Endverbraucher zu schaffen, dass der Videoqualität moderner Kinoproduktionen in nichts nachsteht. Neben der Entwicklung von LCD-Fernsehern und Display-Panels, unterzieht sich auch unsere Expertise im Bereich der digitalen Projektoren einem ständigen Wandel. Wir integrieren stets die neuesten Hard- und Software-Technologien in unsere Produkte. Wir integrieren stets die neuesten Hard- und Software-Technologien in unsere Produkte – auch in Bezug auf HDR-Standards. So ermöglichen wir unseren Kunden stets konsistente und authentische HDR-Videoqualität mit fein definierten Details und deutlich verbesserter Bild- und Farbdynamik.

Tone Mapping: Optimierte Anzeige der besten Bildqualität auf Basis der technischen Spezifikationen von Projektoren

So vielfältig uns heute zur Verfügung stehende (Smart-)Devices auch sind, so unterschiedlich sind auch ihre technischen Spezifikationen hinsichtlich der Wiedergabe und Reproduktion von Grafik- und Videoinhalten. So kommt es häufig auch zu gravierenden Unterschieden in der Wiedergabe von Farbe, Kontrast und Helligkeit, im Vergleich zum ursprünglichen Farb- und Stimmungskonzept, beispielsweise eines Filmregisseurs oder 3D-Artists.

Viele Hersteller statten ihre Projektoren daher mit Color- und Tone Mapping-Funktionen aus, um die grundlegenden Varianzen hinsichtlich Bildwirkung und -tiefe sowie Kontrast auszugleichen. Bei der Integration unserer exklusiven HDR-Technologie in die Projektoren von BenQ werden immer die modellspezifischen, technischen Rahmenbedingungen berücksichtigt.

Das Tone und Color Mapping der BenQ HDR-Beamer stellt sicher, dass die Projektion für unterschiedliche Quellgeräte immer exakt berechnet wird. Unabhängig vom Quellgerät weist die Projektion eine hohe Detailtiefe und besonders dynamische Hell-Dunkel-Kontraste auf.

Die bildoptimierenden HDR-Features sorgen also dafür, dass dem Publikum ein Bilderlebnis mit unverfälschten visuellen Elementen präsentiert wird, die der Originalvorlage im Kino qualitativ in nichts nachstehen.

Die HDR-optimierte Projektion auf einem BenQ Beamer.

HDR-Beamer von BenQ

Die Projektion auf einem Beamer mit einem herkömmlichen Beamer.

Herkömmlicher Beamer

Adaptive Irisblende: Verbesserung von Farbperformance, Helligkeit und Kontrasttiefe

Um die Ergebnisse des Tone Mappings noch zu verbessern, kommen in den Projektoren von BenQ adaptive Irisblenden zum Einsatz. Durch die technische Kombination der exklusiven Dynamic-Black™-Technologie und einer tiefschwarz versiegelten, proprietären optischen Engine, schaffen die HDR-Projektoren einen sehr großen Dynamikbereich. So wird dem User unabhängig von Helligkeit, Schwarzpunkt und Kontrast der Originalszene immer die optimale Bildwirkung und -intensität präsentiert.

BenQ Beamer mit HDR-Technologie sorgen für Details auf besonders hellen Bildern.

Mehr Licht für helle Bildbereiche

Schwarz erscheint dank adaptiver Irisblende auf den BenQ Beamern wirklich schwarz, ohne dass Details in dunklen Szenen verloren gehen.

Weniger Lichtausgabe für dunkle Szenen

Die meisten Projektoren auf dem Markt sind entweder in der Lage, helle ODER dunkle Bildbereiche zu optimieren – selten aber beides gleichzeitig. Bei einigen Projektoren geht das sogar deutlich sichtbar zu Lasten einer natürlichen und farbechten Bildwiedergabe, da hier ein hoher Kontrastumfang im jeweiligen Bildbereich (hell oder dunkel) um jeden Preis beibehalten werden soll.

Die adaptiven und dynamischen Blendensysteme der BenQ Projektoren analysieren die grafischen Werte von Bild oder Szene permanent und errechnen daraus den optimalen Ausgangswert für die beste Licht- und Farbmischung. Helligkeit, Tiefe und Kontrast werden simultan synchronisiert und sorgen so gemeinsam für eine besonders authentische Bildqualität – ganz nah am Original.

HDR-optimierte Helligkeit: lebensechte Reproduktion von Licht und Schatten – ideal für das menschliche Auge

Die Helligkeit eines HDR-Projektors basiert im Gegensatz zu den Wiedergabewerten eines HDR-Monitors nicht allein auf festen grafischen Werten eines Input-Signals. Vielmehr kommt es auf den korrekten Projektionsabstand zur Leinwand, die Größe der Projektion und die Materialbeschaffenheit der Leinwand an.

Die HDR-Projektoren von BenQ bieten werkseitig bereits fünf verschiedene HDR-Presets für eine optimale Helligkeitssteuerung, die auf gängige Leinwandgrößen* ausgerichtet sind. Überdies lässt sich die Helligkeit natürlich auch manuell und in Abhängigkeit von der am besten geeigneten Projektionsgröße feineinstellen, um jederzeit optimale Bildergebnisse genießen zu können.

*)Gängige Größen für Projektionsleinwände sind 80", 100", 120", 150"und 200"

HDR-Beamer von BenQ sind für viele verschiedene Leinwandgrößen bestens geeignet.

HDR PRO™-Beamer von BenQ

Herkömmliche Beamer lassen ihre Helligkeit oft nicht auf unterschiedliche Leinwandgrößen optimieren.

Weniger Lichtausgabe in dunklen Bildbereichen

Das Konzept der BenQ HDR-Technologie geht allerdings weit über eine Gewährleistung der maximalen Helligkeit für unterschiedlich gezeichnete Bildbereiche und den geräteabhängig zu erzielenden Dynamikbereich hinaus. Unsere Projektoren bieten auch hinsichtlich des Projektionsinhalts und den Umgebungslichtbedingungen eine komfortable Auswahl an Helligkeitseinstellungen, um langfristig eine Ermüdung der Augen zu vermeiden. Mit diesen Voreinstellungen wird eine detailierte und naturgetreue Bilddarstellung gewährleistet, die für die Wahrnehmung mit dem menschlichen Auge optimal ausgesteuert wird.

Der 4K Heimkino Beamer W2700 von BenQ.
Worin liegen die Vorteile eines HDR PRO™-Beamers von BenQ?

Unsere Projektoren bieten ein besonders breites Farbspektrum, sind extrem farbecht, reproduzieren einen hohen Dynamik- und Kontrastumfang und sind in der Lage, subtile Details aufwändiger Filmproduktionen originalgetreu zu reproduzieren.

Die HDR PRO™-Technologie von BenQ: Bahnbrechende Hell-Dunkel-Kontraste und extrem detailstarke Bilder wie im großen Kinosaal

Die Kombination aus einer HDR-optimierten Helligkeitssteuerung, dem Tone Mapping und adaptiven Linsensystemen eröffnet uns neue Möglichkeiten, Projektionen mit einer besonders umfangreichen Kontrast-und Farbdynamik zu realisieren. Unsere Projektoren „erkennen“ im übertragenen Sinne den Unterschied zwischen einem Stern im All und der ihn umgebenden Dunkelheit des Universums, beispielsweise in einer Science-Fiction-Produktion. Der Betrachter kann so völlig in das filmische Universum eintauchen und sich von der detailstarken und hochdefinierten HDR-Videoperformance verwöhnen lassen – ganz großes Kino!

Dank BenQ HDR-Beamern wirken Bilder lebensecht.

Helligkeit und Kontrast eines HDR PRO™-Projektors von BenQ im Vergleich zu einem herkömmlichen HDR-Projektor

Mehr Dynamik bedeutet auch: deutlich mehr feine Details, beispielsweise von Oberflächentexturen. Metallische Oberflächen, eine Felswand, sich im Wind bewegende Haare einer Filmfigur – die herausragende Leistung der HDR PRO™-Technologie von BenQ überzeichnet helle Bereiche nicht und definiert dunkle Bildbereiche mit unzähligen Tonstufen, um einer Unterbelichtung vorzubeugen. Der hochdynamische, aber ebenso sanfte Kontrastverlauf der HDR PRO™-Projektoren von BenQ unterstützt die Farb- und Bildwirkung der gesamten Projektion und bietet dem Publikum damit immer das beste Bildergebnis.

Dank HDR-Technologie geht keines der feinen Details verloren.

Feinste Hautdetails, schroffe Baumrinde und schimmerndes Gold – sagenhafte Detailtiefe mit HDR PRO™ von BenQ.

Synergien nutzen: weite Farbräume für vielfältige und exakte Farbeindrücke

Auch bei HDR-optimierten Projektionen ist ein besonders breiter Farbraum entscheidend, um eine exakte und naturgetreue Farbwirkung zu erzielen. In die HDR-Projektoren von BenQ wird daher die exklusive CinematicColor™-Technologie integriert, die das Farbmanagement des Projektors optimal aussteuert. Die CinematicColor™-Technologie deckt nicht nur die breiten Farbräume der Filmindustrie ab, sie bietet überdies eine sehr sensible, manuelle Kalibrierung für eine präzise Abstimmung von Farbe, Sättigung, Helligkeit und Farbtemperatur. Bei einer Abdeckung des Farbraums Rec.709 von 100% erzielt CinematicColor™ einen sehr geringen Farbabstand von Delta E<3 und wird mit diesen Voraussetzungen sogar den hohen Anforderungen des filmischen DCI-P3-Farbraums gerecht. Das Color Mapping eines HDR-Projektors von BenQ passt überdies jeden Farbton der Projektion automatisch an die Farbe des originalen HDR-Inhalts an, um bedingungslos satte, kräftige und lebhafte Farben zu reproduzieren.

Die CinematicColor™-Technologie garantiert eine genaue Farbwiedergabe für den DCI-P3- und Rec.709-Farbraum.

Drei Stärken eines 4K HDR-Projektors von BenQ: 4K-Auflösung und die Abdeckung der Kinofarbräume DCI-P3 und Rec.709

Das Streben nach einer immer besseren und brillanteren Bilddarstellung erfordert eine Entwicklung moderner Anzeigegeräte (Fernseher, Monitore oder Projektoren) unter drei zentralen Aspekten: (echte) 4K-Auflösung, hohe Farbraumabdeckung und großer Dynamikbereich. Ihr Zusammenspiel soll gewährleisten, dass ein Bild immer höchstmöglich aufgelöst, mit optimalem Kontrast und präziser Farbe reproduziert wird.

Die HDR-Projektoren von BenQ projizieren kontraststarke und überragend farbechte Bilder in 4K-Auflösung (8,3 Megapixel) und decken den für HDR optimalen Farbstandard DCI-P3 und Rec.709 ab – entscheidende Faktoren für eine hochqualitative Bilddarstellung mit hohem Dynamikumfang. Die High-end 4K-Objektive unserer Projektoren werden ausschließlich aus Qualitätsglas und hochwertigen Verbindungsmaterialien gefertigt. Sie bieten daher einen sehr breiten Fokus und eine nur sehr geringe Lichtstreuung. Mit einem so geringfügigen Lichtverlust erscheint jedes Bild klar definiert mit optimaler Helligkeit und optimalem Hell-Dunkel-Kontrast.

Doch HDR PRO™ ist viel mehr, als ein technischer Algorithmus, der seinen Dienst im Hintergrund leistet. Insbesondere die originalgetreue Reproduktion von natürlichen Farb- und Kontrastmodellen ist für jeden Projektor eine Herausforderung. Die HDR PRO™-Technologie „zeichnet“ authentische Bilder, mit einem Licht- und Schattenspiel, wie es sonst nur die Natur beherrscht und mischt Farbnuancen dynamisch zu einem atemberaubenden Bild zusammen.

Andere Beamer
4K HDR PRO™-Beamer von BenQ

Authentische Bildwirkung in brillanter 4K-Auflösung, DCI-P3-Farbraum und mit hohem Dynamikumfang. Licht und Schatten nach natürlichem Vorbild.

Was Sie vor der Verwendung eines HDR-Projektors wissen sollten: Beachten Sie die Lichtbedingungen der Umgebung, maximale Projektionsgröße und Art des zu projizierenden Contents!

Eine Umgebungslicht absorbierende, abgedunkelte Umgebung ist für einen uneingeschränkten HDR-Genuss unerlässlich!


Um einer Beeinträchtigung und farblichen Verfälschung der Projektion durch Lichtquellen oder -reflexe in unmittelbarer Umgebung des Projektors vorzubeugen, sollten sie hochaufgelöste und ultrafein definierte HDR-Inhalte ausschließlich in komplett abgedunkelter Umgebung betrachten. Nur so schließen Sie jede Möglichkeit einer negativen Beeinflussung der Bildqualität durch andere Lichtquellen aus. Durch die Überlagerung und Brechung von Projektionslicht und dem Licht anderer Quellen, wird die Projektionsleistung verringert und deutliche Detailabstufungen zwischen hellen und dunklen Bildbereichen sind nicht mehr wahrnehmbar. Überdies werden exakt kalibrierte Farbwerte verfälscht und vom Betrachter als unnatürlich bzw. nicht farbecht interpretiert.

Nur in einer ausreichend abgedunkelten Umgebung können Sie wirklich tief in die immersive, filmische Welt von HDR PRO™ eintauchen!


Die exklusive HDR PRO™-Technologie in den Projektoren von BenQ decken u.a. den sehr breiten Farbraum DCI-P3 und Rec.709 ab. So wirken ihre Farben noch natürlicher, kräftiger und satter.

Ein Heimkinoraum mit einer großen Leinwand.

Setzen Sie stets den von Ihnen gewünschten Projektionsabstand, die bevorzugte Projektionsgröße und die Materialbeschaffenheit der Leinwand miteinander in Beziehung!


Die Helligkeit einer Projektion steht in direkter Beziehung zur Projektionsgröße: ein Projektor projiziert durchschnittlich mehr Licht auf eine kleinere Projektionsfläche, als auf eine ungleich größere. Leinwände mit einem hohen Bildverstärkungswert („Gain-Level“, Index für die Reflexionsstärke einer Filmleinwand) hellen die gesamte Projektion auf, während Leinwände mit niedrigem Gain-Level dunkle Bildbereiche verstärken und Tonwertveränderungen fast ausschließlich in dunklen Szenen aufweisen.

Die HDR-Projektoren von BenQ verfügen zudem über hochqualitative Ganzglas-Objektive mit optischem Zoom. Das macht sie überaus flexibel für den Einsatz an unterschiedlichen Orten, ohne an einen gesonderten Heimkinoraum gebunden zu sein. Auch eine spontane Video-Session im Wohnzimmer ist also unter Beibehaltung der erläuterten Rahmenbedingungen problemlos möglich. Genießen Sie High-Definition-Entertainment, ohne ihre Inneneinrichtung zu verändern!

Wir empfehlen unseren Kunden vor der Installation eines HDR-Projektors, die exakten Messwerkzeuge des Projektionsrechners von BenQ zu nutzen, um die optimale Platzierung innerhalb Ihrer Räumlichkeiten zu ermitteln.

Für ein optimales Heimkino-Erlebnis spielt der Projektionsabstand eine große Rolle.

Wichtig: optimaler Projektionsabstand in Relation zur Größe

Geordnetes Zusammenspiel von HDR-Projektor, HDR-Player und HDR-Inhalten:


Um 4K HDR-Content unverfälscht und mit all seinen Vorzügen in Form einer Projektion genießen zu können, sollten sie standardisierte HDR-Inhalte ausschließlich von besonders geeigneten HDR-Playern wiedergeben. Das ganze HDR-Potenzial eines Projektors von BenQ wird durch Video-Content mit starken Helligkeitsnuancen, dynamischem Kontrast und satten Farben erst wirklich deutlich.

Mann schaut HDR-Filme auf einem geeigneten Player und Soundsystem in seinem Heimkino.

HDR-Projektion und HDR-Content

Die meisten Hersteller zeitgemäßer Wiedergabegeräte entwickeln heute HDR-Produkte. Die technischen Entwicklerteams von BenQ verfolgen den hohen Eigenanspruch, mit sorgfältig entwickelten 4K HDR-Projektoren stets die optimale und detaillierteste Bildwirkung im HDR-Bereich zu liefern. Optimale Helligkeit, dynamische Kontraste und eine beeindruckende Farbwiedergabe – die HDR PRO™-Projektoren von BenQ ermöglichen ihnen Vergnügen der Extraklasse, ganz gleich, ob im professionellen Heimkino oder ganz einfach im heimischen Wohnzimmer.

Heimkino Beamer von BenQ

TOP