BenQ Blog

Fotoworkshop – Die magischen Nebel im Pfälzerwald

Fünf Gewinner des BenQ Fotowettbewerbs konnten gemeinsam mit dem Wetterfotografen Bastian Werner die Magie des Pfälzerwaldes entdecken

2020/10/29
Mystische Schauplätze im Pfälzerwald

Die Teilnehmer des Fotoworkshops hatten die Möglichkeit in einem der größten zusammenhängenden Waldgebiete Deutschlands ihre Fähigkeiten als Fotografen weiterzuentwickeln. Die zahlreichen fabelhaften Schauplätze, die sich für ein Motiv eignen, beeindrucken selbst unseren erfahrenen Experten, Bastian Werner. Deshalb ist es für Ihn eines der spannendsten Fotoregionen Deutschlands.

Instagram: @sesam_photography

Die Fotografie im Fokus

Mit dem alljährlichen Fotoworkshop bietet BenQ Fotografen die Möglichkeit, an besonderen Locations ihr Know-how zu teilen und darüber hinaus Insights von unserem Experten zu erfahren. BenQ möchte die Faszination an der Fotografie miterleben und nutzt diesen Workshop als Austausch mit dem Profi, aber auch mit den Amateurfotografen, um so mehr über die individuellen Bedürfnisse der Fotografie Szene zu erhalten. Neben der Fotografie stand auch die Bildbearbeitung an den Monitoren der PhotoVue-Serie im Fokus. Hier konnten die Teilnehmer zudem die verschiedenen Möglichkeiten des digitalen Workflows weiter optimieren.

Unsere Gewinner des diesjährigen Fotowettbewerbs


Bei dem diesjährigen Fotowettbewerb wurde die Foto-Community aufgefordert, ihre schönsten Nebel- oder Wetterbilder mit dem Hashtag #benq_wetterfotografie auf Instagram zu teilen. Aus zahlreichen eindrucksvollen Einsendungen konnten diese fünf Bilder die Jury besonders überzeugen. Als Gewinn gab es einen der fünf begehrten Plätze zum Workshop im Pälzerwald:

Atemberaubende Wetterschauspiele

Den besonderen magischen Nebel, der durch die geographische Lage typisch für den Pfälzerwald ist, konnten die Teilnehmer im Abendlicht von der Aussichtsplattform Slevogtfelsen mit perfektem Ausblick auf die Burg Trifels einfangen. Jeder hat sich eine eigene, persönliche Perspektive ausgesucht, so führte ein und derselbe Ausblick zu verschiedenen Interpretationen.

Schau dir hier das Video dazu an:

Um zum märchenhaften Sonnenuntergang am Schlüsselfelsen zu gelangen, mussten die Teilnehmer durch dichte Wälder, auf denen ein düsterer Nebel lag. Starke Winde sorgten für eine geheimnisvollen Atmosphäre - hielten die Teilnehmer jedoch nicht davon ab, spektakuläre Motive für die Ewigkeit festzuhalten. Dank des rauen Wetters und der abenteuerlichen Pfade, war das Team an den Locations vollkommen ungestört und konnte aus erster Hand von Bastian Werner erfahren, worauf es bei der Wetterfotografie wirklich ankommt. Denn laut des Experten, sind neben der Location das bedeutendste Element in der Naturfotografie, das richtige Licht und das passende Wetter. Bei einer wunderschönen Abendröte über einer nebelverhangenen Landschaft ist es nicht so bedeutend, ein bestimmtes Motiv einzufangen. Die Wetterbedingungen allein reichen bereits aus, um eindrucksvolle Foto zu erhalten.

Feinschliff der Werke am Monitor



Nach jeder Fotosession wurde im Seminarraum mithilfe eines 4K-Beamers und einem PhotoVue SW270C Monitor die Bildbearbeitung jedes Teilnehmers veranschaulicht. Dabei präsentierte jeder Teilnehmer der Gruppe seinen persönlichen Workflow in der Bearbeitung. Impulse und Tipps gab es dann vom Experten, wie man seinen Workflow individuell optimieren kann, ohne dabei seinen eigenen Stil zu verändern. Außerdem lernten die Teilnehmer ungenutzte Funktionen in Lightroom und Photoshop kennen, um die Bildwerke zu perfektionieren und noch mehr aus den Bildern rauszuholen.

"Beim Arbeiten mit den Monitoren haben mir die perfekte Kalibrierung/Farbdarstellung und die Knöpfe zum einstellen von Bildhelligkeit, Kontrast etc. am besten gefallen." - Laura

,,Während des Workshops konnten wir den Bildschirm neben einem handelsüblichen Laptop-Display begutachten. Zwischen den Darstellungen liegen Welten. Für einen Fotografen, der vor allem auch viele seiner Bilder druckt ist es daher sicherlich unumgänglich, an und mit einem professionellen Monitor zu arbeiten. Was die Darstellung der Farben angeht, konnte mich der BenQ komplett überzeugen.'' - Simon

"Für mich das Highlight der Monitore definitiv der Kontrast zum normalen Laptop Bildschirm, das matte und dadurch klare Bild. Hat mir gefallen." - Kathy

Ein Highlight aller war die außergewöhnliche Situation am zweiten Fotospot. Zunächst verhießen die Wettervorzeichen nichts Gutes und es wurde schon über den Abbruch nachgedacht: Am Horizont hingen dicke Wolken, wo eigentlich die Sonne untergehen sollte. Doch dann, für ein Sekundenbruchteil schaffte es die Sonne sich gegen die Wolkendecke durchzusetzen, bevor sie hinter der Hügellandschaft des Pfälzerwaldes verschwand. Zum Glück konnten die Teilnehmer diesen Moment mit der Kamera einfangen.

Instagram: @simonbauerphotography

Fazit

Für die Fotografen war der Workshop gleich unter mehreren Aspekten eine absolute Bereicherung. Einige haben zum ersten Mal mit professionellen Fotografen-Monitoren gearbeitet und waren von dem Kontrast zwischen einem üblichen Laptop-Display und den BenQ Monitoren beeindruckt. Außerdem schätzen sie sehr den Austausch untereinander, das gemeinsame Losziehen und zu sehen, wie jeder Fotograf eine Szenerie unterschiedlich darstellt. Der Pfälzerwald auf ewig durch verschiedene Augen festgehalten.

Schau dir hier die fantastischen Ergebnisse an:

TOP